| 00.00 Uhr

Issum
"Kunst im Garten" mit elf Kreativen aus der Region

Issum. Das Wetter war den elf verschiedenen Künstlern aus der Region am Sonntag zwar nicht ganz gewogen, aber sie machten das Beste daraus. Bereits im dritten Jahr in Folge fand nämlich diese so ungewöhnliche wie schöne Freilicht-Vernissage im großen Grünpark von Regine Leurs und Thomas Pade statt. "Kunst im Garten" hieß die Aktion, doch der "Garten"-Teil ist dabei eher ein richtiger Entdeckungspark.

Zwischen schön geschnittenen Hecken und in einem Gartenhäuschen, aufgestellten Ständen und sogar vor dem Eingang selbst warteten die vielseitigen Schöpfungen der Aussteller darauf entdeckt und vielleicht sogar gekauft zu werden.

Angefangen bei Regine Leurs, die zum Beispiel glasierte Kugeln aus Ton zur Schau stellte, die mit verlaufenden Farbschemen in bunter Pracht erstrahlten. Elke Haefs zeigte ihre Betonkunst in Form von Podesten, Figuren und anderen fein gearbeiteten Objekten. Glasmalerei in verschiedensten Formen und Farben konnte man am Stand von Ruth Smitmans erblicken. Neben Anhängern gab es bei der erfahrenen Künstlerin auch größere Bilder, die oft durch klare Strichführung und düstere Motive die Blicke auf sich zogen.

Mit geerdeten Farben arbeitete Peter Covaci, der auch Schwemmhölzer mit Ton-Elementen kombinierte und regelrecht lebendig wirkende Gesamtkompositionen schuf. Aber niedliche Eulen und ähnliche Accessoires hatte er ebenfalls im Angebot. Kleidung, Kopfschmuck und Kunstwerke aus Filz und Co. durften derweil beim Stand von Monika Derrix bestaunt und erworben werden.

Generell war "Kunst im Garten" eine faszinierende Einkaufsmöglichkeit für alle, die ihr Heim mit etwas mehr kreativem Charme ausstatten wollten. Bei leckerem Kaffee und Kuchen konnte man auch zwischendurch mit anderen Interessierten über die verschiedenen Gestaltungs- und Kaufmöglichkeiten diskutieren. Eine generelle Atmosphäre des gemütlichen Miteinanders lag über der ganzen Aktion.

Beim Ausnahmekünstler Ralph Toschka konnte man derweil nicht nur sein leider bislang einziges Konzept-Album von 2006 hören, sondern auch seine verschiedenen Arbeitsphasen bestaunen. Ob nun edlen Frauen schemenhaft in blau, oder mit Streben verbundene Arbeiten, hier kam man aus dem Bewundern gar nicht mehr heraus.

Am Stand der beiden Issumerinnen Daniela Gundelbacher und Annika Vitten gab es eine wunderbare Mischung aus Schmiede- und Stoffkunst, während vom Niederländer Gerrie Veenstra angebotene Blumenzüchtungen auf einen Käufer warteten.

Das abwechslungsreiche Angebot in dem Issumer Garten wurde perfekt abgeschlossen von Sigrid Langs "Einzigartig"-Ausstellung, bei der verschiedenste Taschen und andere Alltagsgegenstände als Einzelanfertigungen in knalligem Pop-Art-Design auf einen neuen Besitzer warteten.

(cnk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: "Kunst im Garten" mit elf Kreativen aus der Region


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.