| 00.00 Uhr

Straelen
Lacet produziert Mobilheime in zwei Straelener Hallen

Straelen. Neben dem bewährten Standort an der Junkersstraße hat die Firma Lacet jetzt eine zweite Hallenfläche in Straelen gemietet.

Während an der Junkersstraße die hochwertigen Qualitätsmobilheime für Privatkunden und Campingplätze produziert werden, liegt die Schwerpunkttätigkeit in der weiteren Halle am Sanger Dyk auf der Produktion von Mobilheimen zur Unterbringung von Flüchtlingen. Kommunen aus ganz Deutschland haben in Lacet einen Partner für eine sichere, zuverlässige und preisgünstige Unterbringungslösung gefunden. Die Mobilheime werden von dem Unternehmen ganz nach den Bedürfnissen der Städte und Gemeinden maßgefertigt hergestellt und schlüsselfertig geliefert. Mühsam ist dabei derzeit noch der Transport der Mobilheime zur Autobahn.

Dies wird sich ab September dieses Jahres ändern. Bekanntlich ist vor kurzem der Spatenstich für einen neuen, modernen Produktionsbetrieb mit mehr als 5000 Quadratmeter Grundfläche im Gewerbegebiet Herongen direkt an der Anschlussstelle zur Autobahn 40. Dorthin wird Lacet nicht nur seine Produktion von der Junkersstraße, sondern auch vom Sanger Dyk verlagern.

Das Hauptsegment von Lacet bilden Mobilheime, die von Privatleuten und von Campingplätzen geordert werden. Dabei geht der Trend mehr und mehr zu den teureren Modellen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Lacet produziert Mobilheime in zwei Straelener Hallen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.