| 00.00 Uhr

Geldern
"Leader" hat nun ein Büro in Geldern und zwei Managerinnen

Geldern. Simone Schönell und Ute Neu kümmern sich ab sofort um die Region "Leistende Landschaft". Ziel: grenzüberschreitende Projekte. Von Christoph Kellerbach

"Wir hoffen, dass zukünftig den Leuten in der Region die Worte 'Lei.La' und 'Leader' leichter über die Lippen gehen. Denn ab jetzt ist die Geschäftsstelle hier an der Glockengasse 5 geöffnet, um als Anlaufstelle Kontakte aufzubauen", erklärte Straelens Bürgermeister Hans-Josef Linßen vom Vorstand der "Lei.La", des Vereins für die "Leistende Landwirtschaft". Gestern wurde in deren Räumlichkeiten nämlich das neue Regionalmanagement vorgestellt, bestehend aus Geschäftsführerin Simone Schönell und Ute Neu. "Unser Ziel hier ist, dass mehr grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Region entstehen soll", sagt Schönell. "Deshalb gibt es bei uns keine Mitgliedsbeiträge, denn wir wollen keinerlei Hindernisse aufbauen. Man kann sich auch einbringen, wenn man nicht im Verein ist. Wir wollen nämlich Input aus einem möglichst großen Bereich haben."

Leader ist ein Förderprogramm der EU. Die Handlungsfelder sind vielfältig: Arbeit und Agrobusiness, Zusammenleben und soziale Präventionen, Dorfentwicklung und Infrastruktur, Tourismus und Freizeit sowie Umwelt, Klima und Energie. Auch die Integrations- und Willkommenskultur gehört dazu. Solange es um Pläne und Ideen mit regionalem Mehrwert geht, dann ist es bei der "Leil.La" richtig und hat die Chance, auf das Beantragen von Fördermitteln.

Zum Hintergrund: Die Region "Leistende Landschaft" bildet sich aus dem Zusammenschluss der Regionen Geldern, Kevelaer, Nettetal und Straelen und deckt damit eine Fläche von rund 356 Quadratkilometern ab, die von mehr als 117.900 Menschen bewohnt wird. "Ende des Jahres findet eine 'Kick-Off'-Veranstaltung statt", erklärte Simone Schönell. "Dort wird es dann bei einem Projektmarkt die Gelegenheit geben, sich über weitere Gruppen und Aktionen zu informieren. Von da aus starten wir dann aktiv ins neue Jahr."

Die Geschäftsstelle in Geldern ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und am Freitag von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Mehr Informationen zu den Zielen der "Lei.La"-LEADER gibt es unter www.leader-leila.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: "Leader" hat nun ein Büro in Geldern und zwei Managerinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.