| 00.00 Uhr

Geldern
Lebenshilfe feiert ganz groß in Geldern

Geldern. Seifenblasen und bunte Buttons, Barfußpfad und jede Menge Spiele - all das gab es bei dem großen Familienfest der Lebenshilfe. Die hat damit ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert. Eine Feier, die Besucher aus der ganzen Region anlockte. Von Christoph Kellerbach

Gut 130 Helfer waren am Samstag unterwegs, um das große Familienfest zum 40-jährigen Bestehen der Lebenshilfe gebührend zu feiern. Rund 33 verschiedene Stände und Aktionen gab es im Nierspark rund um die Wasserfläche, zahlreiche Musik- und Gastredner-Beiträge und jede Menge Andrang.

Seit anderthalb Jahren beschäftigt sich ein zwölfköpfiger Festausschuss mit dem 40-Jährigen der Lebenshilfe Gelderland. Eines der wichtigsten Projekte war das große Familienfest am Samstag. Sänger Karl Timmermann, selbst Vorstandsmitglied bei der Lebenshilfe, führte durch das Bühnenprogramm und stellte die Musiker mit und ohne Handicap vor. In ihrer Rede ging die Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe Gelderland, Adelheid Ackermann, auf die Konzeption hinter des Festtages ein: "Dieses ist ein großes Danke an die vielen Jahre und Helfer, die uns während dieser langen Zeit beigestanden und geholfen haben. Die Gelderner haben uns immer gut unterstützt und nun wollten wir auch etwas für sie tun. Zudem war es wichtig für uns, die Idee der Barrierefreiheit noch weiter zu führen, denn Anschluss erfolgt nur durch Begegnung und genau die können wir hier heute liefern."

Eine kurze Ansprache von Landrat Wolfgang Spreen und Gelderns Bürgermeister Sven Kaiser sowie anderen folgte noch. Immer wieder aufgelockert von verschiedenen Darbietung der Musikgruppe von Angelika Zibner. Viel Beifall gab es für die fröhliche Tanzgruppe des betreuten Wohnens sowie den Auftritt des AOV Akkordeonorchesters Veen. Doch die wirklichen Highlights gab es bei den verschiedenen Spiel- und Bastelständen.

Ob man nun Seifenblasen machen, Buttons gestalten oder Dosen werfen wollte: All das und noch viel mehr war möglich. Familienvater Bernd Meister lobte: "Es ist ja schon unglaublich, was die Leute hier alles auf die Beine gestellt haben. So viele Aktionen und Spiele. Das ist richtig toll!" Seine Tochter Denise (8) hatte sich derweil beim Kinderschmink-Stand der Kita Korallenriff farbenfroh anmalen lassen. Auch sie war begeistert: "Die Frauen da waren echt nett. Das hat Spaß gemacht."

Rund 130 Personen aus dem Kita-Bereich, den Wohnheimen und natürlich generelle ehrenamtliche Helfer sorgten am Samstag dafür, dass am Niersforum alles ohne Probleme ablief. Doch es gab nicht nur kurzweilige, sondern auch etliche hilfreiche Angebote. Beim Pflege- und Betreuungsdienst fand zum Beispiel eine Gesundheitsaktion statt, bei welcher Blutdruck und Zuckerspiegel unter die Lupe genommen wurden. Die Kita Klatschmohn bot einen Barfußpfad sowie zwei weitere Spiele zur Sinnesschulung an. Insgesamt gab es 33 verschiedene Stände und Aktionen. Den kleinen Hunger bekämpften derweil unter anderem der BluePoint mit seinen Reibekuchen und die Tagesbetreuung mit ihren Waffeln. Auch die Bäckerei Bürgers aus Geldern half kräftig mit und brachte jede Stunde neue Brötchen an den Grillstand, damit sie immer so frisch wie möglich schmeckten. Generell zeigt der immense Aufwand, der hinter dem Festtag steht, sowie das Zusammenarbeiten Hand in Hand, wie fantastisch sich die Lebenshilfe in den letzten 40 Jahren in Geldern etabliert hat. Die Besucher lobten das Angebot in den höchsten Tönen: "Bei der Feier hier konnte man so richtig die Seele baumeln lassen", meinte Jaqueline Plasczyk. "Es war super gemacht und ich fand sehr schön, wie viel für die Kinder gemacht wurde. Zusammen mit dem Wetter konnte man hier ein paar tolle Stunden verbringen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Lebenshilfe feiert ganz groß in Geldern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.