| 00.00 Uhr

Geldern
Leo Hellmann ist neuer Präsident der Veerter Vereine

Geldern. Leo Hellmann, langjährig Arzt im Gelderner Krankenhaus und in mehreren Veerter Vereinen aktiv, ist jetzt Präsident der Geselligen Vereine Veert. Er wurde in der Herbstversammlung in der Gaststätte "Alt Veert" gewählt.

Der bisherige Präsident Theo Aengenheister schied nach 16 Jahren Vorstandsarbeit, davon zehn Jahre als Präsident, aus dem Vorstand aus. Ortsbürgermeister Heinz Manten dankte ihm für seine langjährige Tätigkeit und lobte seine Arbeit, die sich immer am Gemeinwohl und am intakten Vereinsleben in der Ortschaft orientiert habe. Aengenheister verabschiedete sich mit der Aussage: "Das gesellige Leben in Veert ist intakt." Die Versammlung dankte ihm stehend mit reichlich Applaus.

Die Wahl Leo Hellmanns war einstimmig. Er gehörte dem Vorstand bisher als Beisitzer an. Nachdem sich auch Kassierer Paul Jonkmans aus der Vorstandarbeit verabschiedet hatte, gelang es der Versammlung nicht, einen Nachfolger zu finden. Die Suche soll sich bis zum Frühjahr fortsetzen. Neuer Beisitzer wurde Rainer Voss vom Dartclub "Black Flys".

Bei der Versammlung wurde auch Rückschau gehalten. Hier berichtete das Präsidium unter anderem von einer gelungenen Sommerkirmes, über die Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr und der Vereinigten Bruderschaft beim Open-Air-Konzert sowie des Vereins zur Förderung des Veerter Karnevals, der Landfrauen und der Pfadfinder bei der Sommerkirmes. Beim vom Heimat- und Verschönerungsverein organisierten Brunnenfest spreche der Besucherzuspruch für sich und lasse Vorfreude auf weitere Veranstaltungen aufkommen, hieß es. Auch das Erntedankfest der Pfarrgemeinde und der Veerter Landfrauen war gut angekommen. Nicht unerwähnt blieb das soziale Engagement der Veerter Pfadfinder mit ihrer Band "Gentlemen on the road" für ihr Benefizkonzert zugunsten der Veerter Kita.

Auch wurde das Programm der Herbstkirmes 2017 vorgestellt. Sie beginnt am Freitag, 10. November, um 19.11 Uhr mit der Prinzenproklamation in der Gaststätte "Alt Veert". Nach dem Martinszug am Montag, 13. November, gibt es am Dienstag, 14. November, 19 Uhr, als Kirmesabschluss den Mundartabend "Von Veertern für Veerter" in der Gaststätte "Alt Veert".

Für Freude sorgte eine abermalige Spende, diesmal von fast 3000 Euro, die der Dartclub "Black Flys" an die Initiative "Veerter Kinder in Not" und für das "Castra Nova"-Ferienprojekt aus dem Reinerlös beim Dartclub-Events im August stiftete.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Leo Hellmann ist neuer Präsident der Veerter Vereine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.