| 00.00 Uhr

Geldern
Lüllingen setzt Maibaum und krönt Prinzessin

Geldern. Beim Maibaumsetzen des Natur- und Heimatvereins Lüllingen hatten nicht nur die Alten Herren des Sportvereins ihren großen Auftritt. Auch die neue Heideprinzessin wurde vorgestellt. Auf Julia Janßen folgt nun drei Jahre lang Mira Stammen. Von Yvonne Theunissen

Der Natur- und Heimatverein Lüllingen lud am Samstag, 30. April, zum Maibaumsetzen auf den Dorfplatz ein. Trotz kühler Temperaturen hatten sich viele Lüllinger eingefunden, um bei Kinderbelustigung, Musik, Gegrilltem und Getränken vom Pavillon in den Mai zu feiern. Ein besonderes Highlight war das Bungee-Trampolin, vor dem sich immer wieder lange Schlangen bildeten. Kinder hatten beim Backhaus Gelegenheit, gemeinsam mit den Messdienern Pizza ganz nach eigenen Wünschen zu backen.

Den Kranz für den Maibaum bindet in jedem Jahr ein anderer Lüllinger Verein. In diesem Jahr übernahm der Sportverein die ehrenvolle Aufgabe. Hansi Hortz von den Alten Herren erklärte: "Wir sind ja ein kleines Dorf hier. Das ist ein gutes Geben und Nehmen unter den Vereinen, man ist froh, sich gegenseitig zu unterstützen. Und es ist eine Ehre, wenn man gefragt wird." Nachdem der Kranz vor Ort gebunden und mit vielen bunten Bändern geschmückt worden war, wurde der Maibaum unter Applaus aufgestellt.

Direkt im Anschluss folgte ein weiterer Höhepunkt. Kurt Münster, Ortsbürgermeister in Lüllingen, und Michael Opgenhoff, Vorsitzender des Natur- und Heimatvereines, verabschiedeten die bisherige Heideprinzessin Julia Janßen. Münster: "Du hast Lüllingen drei Jahre lang repräsentiert und ich hoffe, das hat Dir Spaß gemacht. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Dir. So schnell sind drei Jahre vorbei. Schade! Aber natürlich haben wir auch eine neue Heideprinzessin gefunden: Mira Stammen." Julia überreichte Mira ihre Krone und Schärpe und gab so offiziell ihr Amt an die Freundin weiter: "Alle guten Dinge sind drei. Nach drei Jahren konnte ich guten Gewissens mein Amt abgeben, weil ich wusste, es wurde eine gute Nachfolgerin gefunden. Es waren drei spannende Jahre. Es hat Spaß gemacht, das Heidedorf Lüllingen zu repräsentieren. Ich wünsche Mira viel Spaß und Glück."

Mira ist 20 Jahre alt und lebt in Lüllingen. Zurzeit kellnert sie, wird aber im September eine Krankenpflegeausbildung beginnen. Auf ihre Zeit als Heideprinzessin freut sie sich sehr: "Ich wurde gefragt und habe mir gedacht, für Lüllingen mache ich das sehr gerne. Ich hoffe, dass ich Julia eine würdige Nachfolgerin sein werde." Ein erster Erfahrungsaustausch fand noch am gleichen Abend an der Theke und am wärmenden Maifeuer statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Lüllingen setzt Maibaum und krönt Prinzessin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.