| 00.00 Uhr

Geldern
LVR erstattet dem Kreis Kleve 3,2 Millionen Euro

Geldern. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat vorgeschlagen, im kommenden Jahr die Umlage für die Kommunen um 0,5 Prozentpunkte zu senken. Möglich mache dies das verbesserte Steueraufkommen und die Sparpolitik des LVR. Weil die Haushaltlage tatsächlich deutlich besser aussieht, wollen CDU und SPD die Umlage sogar noch um weitere 0,25 Punkte senken, um insgesamt also 0,75 Prozentpunkte. Peter Hohl und Gertrud Kersten (beide CDU) sowie Brigitte Wucherpfennig (SPD) als direkte Mitglieder der Landschaftsversammlung Rheinland in Köln für den Kreis Kleve sagen: "Der Beschluss beider Fraktionen, die Umlage um weitere 0,25 Prozentpunkte zu senken, zeigt auf, dass die Steuerzahler im Rheinland deutlich zu dieser Umlagesenkung beigetragen haben.

" Der Beschluss bedeute eine weitere Entlastung der Städte und Kreise von gut 120 Millionen Euro. Die Kommunalpolitiker aus dem Kreis haben errechnet: "Dies bedeutet für unseren Kreis Kleve eine Rückerstattung von gut 3,2 Millionen Euro."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: LVR erstattet dem Kreis Kleve 3,2 Millionen Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.