| 00.00 Uhr

Geldern
Mädchen gestalten Kalender für Mädchen

Geldern. Der erste Kuss, Stress mit den Eltern oder der besten Freundin - das sind Themen, die jedes Mädchen irgendwann einmal beschäftigen. Hilfreich ist in solchen Situationen oft der Austausch mit anderen. Bei intimen Themen fällt das mitunter schwer. Das hat das Redaktionsteam von "Kalendrina" zum Anlass genommen und einen Kalender für Mädchen entworfen, in dem diese Alltagsprobleme behandelt werden. Jedes Jahr treffen sich Mädchen zwischen zwölf und 18 Jahren mit und ohne Behinderung, um die neue Ausgabe zu gestalten. Betreut wird das Ganze durch den Behinderten- und Reha-Sportverband NRW. Von Julia Latzel

Im Jahr 2004 erschien die erste Ausgabe des Kalenders von und für Mädchen. Seit 2009 mit dabei ist Mirjam Brinkmann aus Mehrhoog. "Ich habe damals von der Kollegin meiner Mutter eine Ausgabe der Kalendrina bekommen und kam auf die Idee, selbst daran mitzuwirken", erzählt die 21-Jährige.

Mittlerweile gehört sie mit ihren 21 Jahren zwar schon zu den Ehemaligen, hat aber seit Anfang dieses Jahres eine neue Aufgabe im Team. Denn nachdem es den Kalender schon seit zehn Jahren in Buchform gibt, ist er nun auch online einsehbar. Das ist unter anderem durch die finanzielle Förderung durch das Land Nordrhein-Westfalen möglich.

"Wir haben uns entschieden, Kalendrina auch online zu präsentieren, damit alle die Möglichkeit haben, an den Themen mitzudiskutieren und damit ein Austausch entsteht. Wir behandeln oft ernste und intime Themen und hatten das Gefühl, Mädchen brauchen eine Plattform, um darüber ins Gespräch zu kommen", eklärt Mirjam. Zusammen mit anderen ehemaligen Redaktionsmitgliedern verwaltet sie die Online-Seite.

Die Themen und Artikel im gedruckten Kalender und im Internet sind die selben. Für den Monat Juli fanden sich passend zu den Sommerferien Rezepte für Snacks und für alkoholfreie Cocktails. Gleichzeitig werden ernste Themen behandelt wie zum Beispiel der Umzug in eine andere Stadt. Die Artikel sind dabei meist Erfahrungsberichte der Redakteurinnen. Besucher der Online-Seite haben die Möglichkeit, zu den Texten einen Kommentar zu verfassen, Fragen zu stellen oder eigene Beiträge zu schreiben.

Die Kalendrina hat eine Auflage von 21 000 Exemplaren pro Jahr und kann kostenlos angefordert werden. Die Internetseite findet man unter www.kalendrina.de. Auch neue Redakteurinnen zwischen 12 bis 18 Jahren sind immer willkommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Mädchen gestalten Kalender für Mädchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.