| 00.00 Uhr

Geldern
Mehrheit für Resolution: Kreis setzt auf Flughafen

Geldern. Weil der SPD-Antrag die Verwaltung zu spät erreichte, konnte er nicht mehr auf die Tagesordnung. Inhaltlich war er aber so nahe an dem, was CDU und FDP in ihrem Antrag formuliert hatten, dass es zu einem Beschluss mit großer Mehrheit reichte: Wenn der Kreistag dies so mitträgt, wird es eine Resolution geben, den Flughafen Weeze als landesbedeutsam in den Landesentwicklungsplan aufzunehmen. Der nach Passagierzahlen drittgrößte Flughafen in NRW sei wichtig für die Infrastruktur des Landes und wirtschaftlich leistungsfähig.

Erwartungsgemäß nutzte eine Fraktion den Tagesordnungspunkt, um ihren Widerstand gegen den Airport einmal mehr zu bekräftigen. Dr. Helmut Prior von den Grünen verwies, darauf, dass ein "3. Platz" nicht viel aussage: "Rangplätze muss man im Kontext sehen. Der Abstand zwischen den beiden großen Flughäfen und Weeze ist beträchtlich, und wir sehen in Weeze mit seinem praktisch nur einen Anbieter ein strukturelles Problem." Seine Fraktion habe über Düsseldorfer Kontakte erfahren, dass Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) "ein sehr klares Nein" zu einer möglichen Kooperation sage. Eher als Düsseldorf könne vielleicht Köln an eine Kooperation denken: den Frachtverkehr nach Weeze abgeben und die freien Kapazitäten mit Passagieren aus Düsseldorf füllen.

Dafür gab's Gegenwind von Paul Düllings und Peter Poell (beide CDU): Düsseldorf werde angesichts von Klagen der Lärmgeschädigten und von Kapazitätsproblemen nicht umhin kommen, in den nächsten Jahren "auf Weeze zuzukommen". Und (Düllings): "Geisel ist eine Momentaufnahme." Von Frachtflug zu reden sei unverantwortlich, weil dies Nachtflug bedeuten würde - warum die Bürger unnötig nervös machen? Bekanntlich würde nächtliches Fliegen ein komplett neues Bewilligungsverfahren (mit unabsehbarem Ausgang) erfordern. Poell legte nach: "Eher kippt der Dom um, als dass Düsseldorf etwas an Köln abgibt." Dennoch: Grüne und Piraten lehnten die Resolution ab.

(nik)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Mehrheit für Resolution: Kreis setzt auf Flughafen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.