| 00.00 Uhr

Kerken
"Meister Anecker" auf der Mundartbühne

Kerken. Das diesjährige Theaterstück "Meister Anecker", ein Lustspiel von August Lähn, ist eines der beliebtesten Volksstücke des vergangenen Jahrhunderts. Das beliebte Stück, eine Verwechslungskomödie, ist durch das Hamburger Ohnsorg-Theater zum Klassiker geworden. An Henry Vahl erinnert man sich in diesem Zusammenhang gerne. Das Stück wurde in bewährter Manier von Peter Völker in die Vogteier Mundart übertragen und in Szene gesetzt. Im Nieukerker Adlersaal sind nun wieder sechs Vorstellungen geplant und man sollte sich den Spaß in Vogteier Platt nicht entgehen lassen.

Seit dem Frühsommer wird in Nieukerk wieder geprobt. Gefeilt wird nur noch an Mimik und Gestik. Der Text geht den Schauspielern fast sicher von den Lippen. Und das natürlich nicht im gedruckten hochdeutsch, sondern in der viel direkteren Vogteier Mundart mit Nieukerker Lokalkolorit.

Im Adlersaal findet auch der erste Kartenvorverkauf statt. Am Samstag, 5. November wird der Adlersaal, Dennemarkstraße 30, um 7.30 Uhr geöffnet und es erfolgt die Nummernausgabe. Ab 10.30 Uhr beginnt dann der Kartenvorverkauf bis 12.30 Uhr.

Ein zweiter Kartenvorverkauf findet am Sonntag, 6. November, von 10 bis 12 Uhr statt - allerdings dieses Mal in der Heimatstube Schpöötenhüske auf der Dennemarkstraße 47. Spätentschlossene haben dann noch am Mittwoch, 16. und 23. November, von 18 bis 19 Uhr hier die Möglichkeit, Eintrittskarten zu erwerben, die neun Euro kosten. Der Vorhang für die Premiere öffnet sich am Freitag, 18. November, 19.30 Uhr. Ebenfalls um 19.30 Uhr wird am Samstag, 19. November, begonnen, während die Aufführung am Sonntag, 20. November, um 17 Uhr beginnt. Das gleiche Schema im zweiten Block: Freitag, 25. November, 19.30 Uhr, Samstag, 26. November, 19.30 Uhr, Sonntag, 27. November, 17 Uhr.

An den Sonntagen lädt der Heimatverein Nieukerk die Besucher ab 15 Uhr zu Kaffee und Kuchen bei günstigen Preisen in den Adlersaal ein.

Weitere Infos gibt es auch im Internet: www.heimatverein-nieukerk.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: "Meister Anecker" auf der Mundartbühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.