| 00.00 Uhr

Geldern
Messdiener starten Olympiade

Geldern. Am Sonntag startet der Wettbewerb des Dekanates Goch. Zahlreiche Ministranten werden in Winnekendonk dabei sein. Titelverteidiger ist die Gruppe von St. Antonius Kevelaer.

Um spannende Wettkämpfe bei den Olympischen Spielen zu sehen, muss man nicht unbedingt bis nach Brasilien reisen. Mindestens ebenso spannend geht es bei der "Messdiener-Olympiade" des Dekanats Goch zu, zu der am Sonntag, 24. April, rund 100 Ministranten aus fünf Gemeinden in Winnekendonk erwartet werden. An unterschiedlichen Stationen können die Jugendlichen ihr Geschick und ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen und um einen Wanderpokal kämpfen.

Der steht derzeit noch beim Siegerteam aus dem Jahr 2013. Damals hatten die Messdiener aus St. Antonius Kevelaer am Ende die besten Ergebnisse erzielt, Ausrichter war die Gruppe aus Wetten. Die Premiere des Wettbewerbs stieg 2012 in Keppeln. Die gastgebenden Messdiener organisieren die einzelnen Stationen und sorgen dafür, dass es Gegrilltes und Kuchen gibt. Für Michael Berhorst und Maximiliane "Maxi" Decker vom Regionalbüro West sind solche Aktionen wie die der Dekanatsmessdienergruppe Goch eine gute Möglichkeit, die Gemeinschaft der Ministranten zu stärken.

Maxi Decker erklärt: "Das erste Ziel ist nicht der Sieg bei den Spielen, sondern gemeinsam etwas zu unternehmen, sich kennenzulernen und so zu einem besseren Zusammenhalt zu finden."

Auch das Regionalbüro West, das seinen Sitz in Xanten hat, wird sich in Winnekendonk mit einer Station beteiligen. "Wir verraten natürlich noch nicht, wie die genau aussieht", sagt Berhorst lachend, "aber wir wollen dort Teamgeist und Geschicklichkeit fördern." Ganz nebenbei können die Messdiener dort sehen, welche Möglichkeiten das Regionalbüro ihnen bietet. Denn die Mitarbeiter dort fördern den Austausch und die Vernetzung, einerseits durch Gruppenangebote, andererseits durch die Möglichkeit, Spielgeräte für eigene Veranstaltungen auszuleihen. "Solche Initiativen wie im Dekanat Goch wollen wir gerne mit allen Gruppen in den Kreisdekanaten Wesel und Kleve auf den Weg bringen und sie unterstützen", sagt Decker.

In Winnekendonk beginnt der Sonntag nach der Anmeldung mit einem Gottesdienst in St. Urban um 11.15 Uhr, dann geht es in Gruppen durch den Ort - eine Gemeinschaft kann auch mehrere Gruppen stellen. Am Nachmittag wird die Siegerehrung sein.

(pbm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Messdiener starten Olympiade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.