| 00.00 Uhr

Rp-Sommeraktion
Mit einem Rundflug über Sevelen überrascht

Geldern. Elke Schlensog wohnt neu in dem Hexendorf. Das durfte sie jetzt von oben sehen - auch dank ihrer Nachbarin. Von Antje Seemann

Issum / Aldekerk Elke Schlensog liebt den Niederrhein. Vor allem ihre neue Heimat Sevelen. Ein Flug im Ultraleicht-Flieger über das Hexendorf wäre da bestimmt ein Highlight, hat sich ihre Nachbarin Karin Müller-Jansen gedacht: "So hat sie die Gelegenheit, Issum auch einmal aus der Vogelperspektive kennenzulernen. Zu Fuß und per Fahrrad ist sie nämlich schon total begeistert vom wunderschönen Niederrhein", so Müller-Jansen. Also hat sie kurzerhand ihr Glück versucht - im Namen ihrer neuen Nachbarin.

Und die freut sich total auf die neue Perspektive auf den Niederrhein. Groß geworden ist Elke Schlensog in Straelen, hat aber zuletzt in Duisburg gewohnt. Seit einem Jahr wohnt sie in Sevelen. "Endlich wieder zurück an den Niederrhein", erzählt sie. Als sie am Flugplatz des Ultraleicht-Fliegerclubs Kerken in Aldekerk ankommt, ist die Vorfreude schon riesig: "Seitdem ich hier mit dem Rad unterwegs bin oder zu Fuß, seh ich natürlich viel und ich finde das ganz klasse, den Niederrhein zu erkunden. Jetzt freue ich mich auch auf den Flug und bin gespannt, was ich alles sehe."

Der Wunsch, mal von oben auf Sevelen zu blicken, ist schon länger da. Schuld daran sind auch die Paraglide-Flieger in ihrer neuen Heimat, erzählt die RP-Gewinnerin: "Die habe ich in Sevelen ja direkt vor der Nase und beim Zugucken schon Spaß daran gefunden. Vielleicht mache ich sogar einen Schein dafür." Jetzt geht es aber erst mal in das kleine Flugzeug von Pilot Friedhelm Essers vom Ultraleicht-Fliegerclub Kerken. Der startet mit Schlensog von Aldekerk in Richtung Issum und dreht mit ihr gut 20 Minuten, bevor sie wieder über dem Flugplatz auftauchen.

Als Elke Schlensog wieder mit beiden Füßen auf festem Untergrund steht, ist plötzlich auch die Aufregung da, sagt sie: "Es war unbeschreiblich schön. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Friedhelm Essers hat mir so viel gezeigt. Über Sevelen. Ich habe unser Haus gesehen mit unserem Teich, die Häuser der Nachbarn. Wir sind geflogen bis zum Eyller See, weil ich da auch Bekannte habe, die da ein Häuschen haben." Aus dem kleinen Flieger sieht man seine Heimat plötzlich ganz anders. "Ich habe die Felder gesehen - typisch deutsch, ganz akkurat. Viele schöne Höfe. Wie viele Leute Swimmingpools haben. Unbeschreiblich", schwärmt die glückliche Gewinnerin.

Das Altbierdorf nebenan ist aus der Luft eigentlich ganz leicht zu erkennen. Die Brauerei da ist schwer zu übersehen. Sevelen hat wohl ein anderes Erkennungsmerkmal aus rund 300 Metern Höhe. Schlensog habe ihr Dorf nämlich sofort erkannt, als sie darüber geflogen sind. Durch die Gärtnerei Viehweg, sagt sie: "Die ist ja unheimlich groß und daran hab ich das erkannt. Aber sonst ist Sevelen so schön klein und dörflich. Wir haben ja nur 5500 Einwohner und es war für mich wichtig, das zu sehen."

Zum letzten Mal war Elke Schlensog nach diesem Erlebnis hier bestimmt nicht. Sie würde das auf jeden Fall noch mal machen: "Ja, natürlich. Ich hab schon mit den Fliegern darüber gesprochen und ich komme mit Sicherheit wieder."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rp-Sommeraktion: Mit einem Rundflug über Sevelen überrascht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.