| 00.00 Uhr

Janine Ingenpaß
Mitmachen bei der Menschenkette

Janine Ingenpaß: Mitmachen bei der Menschenkette
Janine Ingenpass sucht Mitstreiter für die Menschenkette gegen Rassismus und für ein buntes Deutschland. Startpunkt ist der Marktplatz in Geldern. FOTO: bimo
Geldern. Die Drachentochter und Inhaberin des Tanzstudios 8counts will am Wochenende ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Im vergangenen Jahr nahmen spontan 100 Leute an der Veranstaltung teil. Die Zahl soll sich am Sonntag verdoppeln.

Eine Menschenkette am Sonntag auf dem Gelderner Marktplatz um 17 Uhr, was bringt das?

Janine Ingenpass Ich sehe, wenn ich im Internet unterwegs bin, immer mehr Hetze, Hetze, Hetze. Und dann sind da so viele, die sich nicht trauen, etwas zu sagen. Oft denkt man dann, die anderen, die so negativ über andere reden, sind in der Überzahl. Ich will aber mit der Menschenkette ein Zeichen setzen.

Wofür oder wogegen steht die Menschenkette?

Ingenpass Gegen Rassismus und für ein buntes Deutschland. Auch das Thema Homosexualität spielt eine Rolle. Wir haben das Jahr 2017, ich finde, da sollte jeder leben und leben lassen, solange er keinen anderen verletzt. In welchem Jahrhundert leben wir denn, wenn immer noch Schwulen und Ausländern Hass entgegenbracht wird?

Wer soll denn alles zur Menschenkette kommen?

Ingenpass Eigentlich alle, die etwas verändern wollen.

Warum ist Dir das überhaupt wichtig? Du hast sieben Tage die Woche die Tanzschule auf, engagierst Dich ehrenamtlich, reicht das nicht zum Leben?

Ingenpass Es ist nicht so, dass ich Langeweile hätte, aber ich habe so viele verschiedene Nationen an Schülern und Tanzlehrern. Deswegen lässt mich das Thema nicht kalt.

Wie soll die Menschenkette denn aussehen, wenn es eine Wunschzahl an Teilnehmern gäbe?

Ingenpass Im vergangenen Jahr waren wir fast 100 - und das war eine spontane Aktion, zu der auch eine Gruppe farbiger Musiker gekommen war. In diesem Jahr ist das schon organisierter und lange im Voraus im Internet angekündigt. 250 Leute könnte ich mir vorstellen. Mein Wunsch ist es, dass die Menschenkette vom Marktplatz zur Glockengasse führt, dann zur Issumer Straße und schließlich zurück zum Markt geht. Mal schauen, ob wir das hinbekommen.

Es gibt ja auch einiges an Programm vorab und einige Leute, die sich engagieren.

Ingenpass Mein Vater übernimmt die Technik und lässt es sich nicht nehmen, ein Lied zu singen, das zu der Veranstaltung passt. Bladi und Nico Fiasko aus Geldern singen ebenfalls, ebenso wie Sven Eckert, der seinen neuen, für die Aktion komponierten Song "Ein Wort" präsentiert. Zoran Manojlovic aus Geldern singt "Siehst du, was ich seh'". Der wunderbare Christian Eloundou wird da sein, der uns bei einer Lesung bereits die Seite der Flüchtlinge deutlich gemacht hat. Christian Barfuß vom Internationalen Bund, der sich auch in der Flüchtlingshilfe engagiert, wird die Eröffnungsrede halten.

Ganz schön viel Programm.

Ingenpass Deswegen starten wir bereits um 16.20 Uhr mit dem Programm, um 17 Uhr werden wir die Menschenkette bilden. Wir machen das absichtlich an einem verkaufsoffenen Sonntag, weil dann ohnehin mehr Menschen in der Stadt sind und wir hoffen, mehr Menschen zu erreichen. Denn nicht jeder hat Internet und dort den Aufruf gelesen.

Wie waren die Erfahrungen bei der ersten Menschenkette im vergangenen Jahr. Rein praktisch hält man sich an den Händen. Aber was passiert da?

Ingenpass Es gab Kontakte zwischen den Leuten, die sich vorher nicht kannten und nie etwas miteinander zu tun hatten. Beim vergangenen Mal waren zum Beispiel auch Obdachlose als Teilnehmer dabei.

Die Menschenkette ist irgendwann vorbei. Wie kann man die Idee im Alltag umsetzen?

Ingenpass Eigentlich schon mit Kleinigkeiten, dass man Leute grüßt, egal wo sie herkommen, oder ich verschenke gerne schon mal spontan Schokolade oder kaufe den Wohnungslosen etwas zu essen. Da gibt es viele Möglichkeiten.

Du wirst für Deine Aktionen auch kritisiert. Wie gehst Du damit um?

Ingenpass Bei "Weihnachten im Schuhkarton" musste ich mir Kritik anhören, warum ich ins Ausland gehe, um zu helfen. Die Menschenkette mache ich vor Ort, um aufzurütteln. Ich finde es schlimm, dass Gutmensch ein Schimpfwort geworden ist. Ich bin lieber ein Gut- als ein Schlechtmensch. Wenn sich alle klein machen und ducken, wird alles noch schlimmer mit der Ungerechtigkeit, dem Mobbing, der Menschenverachtung.

Deine Hoffnung?

Ingenpass Vielleicht gibt es andere Leute an anderen Orten, die unserem Beispiel folgen. Man sieht immer so viel Negatives. Ich finde es gut, wenn man auch mal was Positives sieht.

Wann endet in Geldern die Aktion mit der Menschenkette am Sonntag?

Ingenpass Ich denke, länger als eine halbe Stunde wird das nicht dauern. Im Anschluss wird es eine Prozession geben zu den Stolpersteinen in der Innenstadt. Dort werden wir Steine daneben legen, wie im Film Schindlers Liste, als Zeichen für die Unvergänglichkeit und Vergiss-mein-Nicht, der Name sagt schon alles. Wir werden ein Zeichen setzen.

DIE FRAGEN STELLTE BIANCA MOKWA.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Janine Ingenpaß: Mitmachen bei der Menschenkette


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.