| 00.00 Uhr

Geldern
Mix aus Fantasie und Science Fiction im Franz-Pfanner-Haus

Geldern. Eine Ausstellung in Arcen zeigt Werke von Rob van den Broek. Sie sind vom "Steampunk" inspiriert.

Das Franz-Pfanner-Haus in Arcen veranstaltet vom 30. Oktober bis 4. Dezember eine Ausstellung von Rob van den Broek. Der Künstler arbeitet seit rund 40 Jahren als Bronzegießer. Am 20. November um 16 Uhr erläutert er den Gießprozess anhand eines Filmes und Schaustücken.

Über seine Arbeitsweise und Erfahrungen sagt er: "Über die Jahre hin habe ich viele Plastiken gesehen, und etwas total Neues zu machen ist eigentlich unmöglich. In den letzten zehn Jahren probiere ich bei meinen eigenen Arbeiten, soviel wie möglich von dem, was ich bisher gesehen habe, abzuweichen." Seine Entwürfe baut er ganz aus Wachs auf. Danach werden sie teilweise ausgeschnitten. Hierdurch entsteht ein neues Konzept, wobei die ursprüngliche Form im Hintergrund verschwindet.

Weil van den Broek die Technik des Bronzegießen beherrscht, kann er bis an den Rand der Möglichkeiten der Gießtechnik gehen. "Als praktizierender Bronzegießer kann ich auch frei experimentieren." Bei seinem jüngsten Werk habe er sich vor allen Dingen durch das Phänomen "Steampunk" inspirieren lassen. Dieser Ausdruck verweist auf Geschichten, die sich in einer Zeit abspielten, als Dampf noch die primäre Antriebskraft war. Es ist ein Mix aus Fantasie und Science Fiction, wobei sich Zahnräder, Ferngläser und besondere Brillengestelle in den Skulpturen wiederfinden.

Van den Broek ist Mitglied des IFMA-Kunstkollektivs, wo Künstler und Galeristen aus der Region Aktivitäten auf dem Gebiet der bildenden Kunst entwickeln. Außerdem arbeitet er mit Bildungseinrichtungen bei der Kunsterziehung zusammen. Im Laufe der Jahre stellte van den Broek unter anderem in Frankreich, Luxemburg, Deutschland und in den Niederlanden aus.

Die Ausstellung in Arcen ist samstags und sonntags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne angenommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Mix aus Fantasie und Science Fiction im Franz-Pfanner-Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.