| 00.00 Uhr

Geldern
Möbellager: Unterschriften für das Grahl-Konzept überreicht

Geldern: Möbellager: Unterschriften für das Grahl-Konzept überreicht
Bürgermeisterkandidat Jörg Grahl (SPD) FOTO: Privat
Geldern. Gelderner Akteure haben eine Unterschriftenaktion für ihre Pläne rund ums ehemalige Möbellager am Holländer See gestartet. Die ersten 1393 Unterschriften haben sie bei der Stadtverwaltung eingereicht. Die Initiatoren wollen unter anderem eine Disco, die Ortsgruppe der DLRG und gegebenenfalls eine Skateranlage auf dem Areal unterbringen; zudem Vereine, Künstler und Bands.

Dahinter steht ein Konzept des Bürgermeisterkandidaten Jörg Grahl. Für die Unterschriftenaktion zeichnen nun Gastronom Frank Wegner, seinerzeit Wirt des "Seven", und Lothar Wleczyk von der DLRG verantwortlich.

Die Politik hat die Verwaltung bekanntlich beauftragt, sowohl dieses Konzept - oder auch ähnliche Varianten - als auch den Verkauf der Immobilie an einen Getränkemarktbetreiber auf ihre Umsetzbarkeit zu prüfen. Mit der Unterschriftenaktion wollen Grahl und seine Mitstreiter ihrem Ansinnen nun Nachdruck verleihen. Die Stimmen der Bürger seien "eine klare Botschaft, die aus demokratischen Gesichtspunkten beurteilt werden sollte", findet Jörg Grahl. Seine Pläne für das ehemalige Möbellager seien im Laufe der Zeit immer konkreter und sicherer geworden. Im laufenden Diskussionsprozess wollten er und seine Unterstützer mit der Stadtverwaltung in Kontakt bleiben, um sie vorzustellen und zu erläutern.

Sollte der neue Brandschutzbedarfsplan ergeben, dass die Löschgruppe Baersdonk ein neues Feuerwehrgerätehaus benötigt, könne man das auch noch auf dem Gelände bauen, meint Grahl. Dazu müsste man es lediglich um einen Streifen Land erweitern, der aber ebenfalls schon im Besitz der Stadt sei.

(szf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Möbellager: Unterschriften für das Grahl-Konzept überreicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.