| 08.11 Uhr

Geldern
Neuer Skatepark an der Bollwerkhalle eröffnet

Neuer Skatepark in Geldern an der Bollwerkhalle eröffnet
Mit dem Durchschneiden des Bandes eröffnete Bürgermeister Sven Kaiser die Skate- und BMX-Bahn. FOTO: Gerhard Seybert
Geldern. Die Anlage ist bereits jetzt ein beliebter Treffpunkt der Gelderner Jugend. Bürgermeister Sven Kaiser ist zufrieden mit dem Ergebnis. Von Anne Klatt

Alle packten am Sonntagmittag an, denn die neuen Rampen waren noch vom Regenschauer nass und unbefahrbar. Während die einen mit Abzieher und Wischer die Anlage trockenlegten, prüften die anderen bereits deren Befahrbarkeit. Schließlich sollte zur offiziellen Eröffnung des fertigen Skateparks an der Turnhalle am Bollwerk alles bereit sein.

Viele Besucher waren zu dem Ereignis gekommen, darunter einige der mittlerweile 85 Mitglieder des Skate- und BMX-Vereins "Auf Achse". Sie haben im Vorfeld ihren Teil dazu beigetragen, dass die neue Anlage so geworden ist. Mittels Bürgerbeteiligungen und Fragebögen wurden im Februar dieses Jahres vom Amt für Jugend, Schule und Sport die Wünsche und Ideen der möglichen Nutzer aufgenommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Funbox, Mini-Ramp, Wall und andere Elemente verleiten die Scooterfahrer, BMXer und Skater zu waghalsigen Tricks und gekonnten Sprüngen. "Der Anlage gebe ich eine Eins plus mit Sternchen", lobt der Scooterfahrer Daniel Piatek (11) den Skatepark. Auch seine Kumpels Raphael Rauthe (12) und Michel Flüggen (11) sind begeistert von der Anlage. Der 13-jährige BMXer Alessandro Nitsche findet zudem das durchdachte Konzept der Anlage gut: "Es gibt sowohl Beton als auch Holzelemente, dadurch bleibt die Anlage bei Bedarf veränderbar."

Die Anfänge des Projekts Skatepark waren im März 2016, als der TTC Blau-Weiß Geldern-Veert einen Antrag auf eine völlige Erneuerung der Anlage stellte. Nach Diskussionen mit der Bauverwaltung um eine vorweg gebaute Mini-Ramp aus Beton schaltete sich Bürgermeister Sven Kaiser ein und zeigte sich von der Idee der hinzugezogenen Fachfirma DSGN Concepts aus Münster, einen Skatepark zu errichten, begeistert. Mithilfe von Sponsoren und einem Zuschuss aus dem Kulturförderpaket konnten am 1. August 2017 schließlich die Bauarbeiten der Firma Anker-Rampen aus Kiel begonnen und am 17. Oktober 2017 abgeschlossen werden. Eugen Brück, Vorsitzender des TTC, freute sich, mit der Skateanlage sichtbar machen zu können, dass "Steuer- und Vereinsgelder sinnvoll angelegt werden. Die Anlage ist seit der Fertigstellung überaus gut besucht".

Die Wichtigkeit der Anlage für die Gelderner Jugend verdeutlichte auch Kaiser, der den spürbaren Zusammenhalt der Jugendlichen untereinander besonders lobte. Hanneke Hellmann, "Auf Achse"-Leiterin, bestätigte dies: "Die Älteren schauen ein bisschen mit auf die Jüngeren, zeigen ihnen auch Tricks und helfen mit. Außerdem werden alle dazu angehalten, unsere schöne Anlage auch sauberzuhalten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuer Skatepark in Geldern an der Bollwerkhalle eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.