| 00.00 Uhr

Issum
Neuer Wanderweg in Oermten eröffnet

Issum: Neuer Wanderweg in Oermten eröffnet
Bereits im Jahr 2013 hatte die Sankt Sebastianus Bruderschaft Oermten-Großholthuysen die Idee zum neuen Wanderweg. Nun, fast drei Jahre später, wurde die feierliche Eröffnung gefeiert. Zahlreiche Besucher waren dazu gekommen. FOTO: Seybert
Issum. Die Strecke ist 5,5 Kilometer lang. Sie führt vom Mehrgenerationenplatz, über die alte Bahntrasse um den Oermter Berg. Von Annika Duda

Die Gemeinde hat einen neuen Wanderweg. Dieser wurde nun, am vergangenen Sonntag, in Oermten feierlich eröffnet. Auch Issums Bürgermeister Clemens Brüx war zur Eröffnung erschienen.

Dass rund um den Oermter Berg ein Wanderweg entstehen könnte, hat die Sankt Sebastianus Bruderschaft Oermten-Großholthuysen angestoßen. "Die Idee zu dem Rundwanderweg entstand 2013 bei einer Stammtischrunde der Bruderschaft", erzählt Paul Saers, Mitglied des Stammtisches. Bevor der Wanderweg dann 2014 in Angriff genommen werden konnte, musste noch so manches Hindernis überwunden werden. "Einige Wege waren als Gemeindewege schon vorhanden, an einigen Stellen musste jedoch zuerst gerodet werden", so Saers. Dafür waren unter anderem von den Landwirten aus der Umgebung Gerätschaften zur Verfügung gestellt worden. Auch musste sich die Bruderschaft mit der Niag bezüglich der Nutzung der alten Bahntrasse einigen.

"Der gesamte Oertmer Rundwanderweg ist 5,5 Kilometer lang, etwa 1,5 Kilometer der Strecke wurden neu gebaut", sagt Paul Saers. Der neue Wanderweg führt über den Mehrgenerationenplatz zur alten Bahntrasse über den Oermter Berg, vorbei an der Schmuseecke zurück zum Mehrgenerationenplatz in Issum.

Die Kosten für den neuen Weg sind von der Gemeinde übernommen worden. "Etwa 15.000 Euro wurden uns über zwei Jahre hinweg zur Verfügung gestellt, tatsächlich benötigt haben wir aber nur etwa die Hälfte des Geldes", so Saers. Entstanden ist der Rundwanderweg durch das ehrenamtliche Engagement der Bruderschaft. Verbaut wurden unter anderem etwa 160 Tonnen Füllkies und 100 Tonnen Sand. Eigens für den neuen Rundwanderweg wurde auch eine Informationstafel erstellt, welche am Sonntag eingeweiht wurde. Sie zeigt die acht Stationen des Weges. "Oermten kann nicht klein", sagt Bürgermeister Clemens Brüx. "Als 2013 erstmals die Idee aufkam, einen neuen Wanderweg zu bauen, waren wir uns schnell einig, dieses Projekt lohnt sich", erzählt Brüx. "Trotz finanzieller Schwierigkeiten darf nicht an den falschen Stellen gespart werden. Dieser Rundwanderweg dient als ein gutes Beispiel dafür, genauso stelle ich mir Gemeinschaft vor." Brüx selbst wollte noch am gleichen Tag auf dem neuen Rundweg wandern.

Christian Schulte-Kellinghaus, Vorsitzender der Bruderschaft, bedankte sich bei allen Sponsoren und Helfern des neuen Weges. Dann brachten zwei Mitgliedern des Stammtisches die neue Informationstafel an. Der Pastor der Pfarrgemeinde Sankt Anna Issum-Sevelen Stefan Keller segnete den neuen Rundweg und stimmte mit allen Anwesenden ein Lied an. Bürgermeister Clemens Brüx, Pastor Keller und Christian Schulte-Kellinghaus durchschnitten gemeinsam das rote Band und eröffneten offiziell den Rundwanderweg. Am Ende der Feierlichkeiten gab Pastor Keller der Bruderschaft noch einen Tipp für ein neues Projekt mit: Man könne doch jetzt, nachdem der neue Weg fertiggestellt sei, mal über eine eigene Bierbrauerei in Oermten nachdenken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Neuer Wanderweg in Oermten eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.