| 00.00 Uhr

Geldern
"Notfallflyer" informiert über die ersten Schritte

Geldern. Die LVR-Klinik berät in psychischen Ausnahmesituationen von Jugendlichen - auch mit einem 24-Stunden-Notdienst.

Die Haut aufritzen, heftige Konflikte, körperliche Auseinandersetzungen, Suizidgedanken, psychische Krisen. Eltern machen sich Sorgen, Lehrer sehen sich in der Verantwortung zu handeln - Kinder und Jugendliche suchen Hilfe.

Für solche psychischen Ausnahmesituationen gibt es in der Kinder- und Jugendpsychiatrie der LVR-Klinik Bedburg-Hau einen 24-Stunden-Notdienst. Das Versorgungsgebiet der Klinik erstreckt sich über die gesamten Kreise Kleve und Wesel. Um die Kinder und Jugendlichen in diesem flächenmäßig großen Bereich heimatnah versorgen zu können, gibt es neben dem Klinikstandort in Bedburg-Hau auch zwei Außenstellen in Geldern und Moers mit je einer Institutsambulanz.

In allen Ambulanzen ist wochentags kurzfristig eine persönliche Vorstellung möglich. Betroffene können sich im Notfall an die nächstgelegene Ambulanz wenden. Die Notfallversorgung am Abend, nachts, an den Wochenenden und Feiertagen findet ausschließlich in Bedburg-Hau statt. Der Kinder- und Jugendpsychiatrie der LVR-Klinik Bedburg-Hau geht es vor allem darum, einem Kind oder Jugendlichen und seiner Familie in einer Krisensituation kurzfristig eine Gesprächsmöglichkeit einzuräumen, um die akut notwendige Hilfe einzuleiten.

Im Zweifelsfall sollten Betroffene sich also nicht scheuen, direkt beim Notdienst der Kinder- und Jugendabteilung anzurufen. So kann gemeinsam mit den dortigen Fachleuten überlegt werden, wie in schwierigen Situation schnell Unterstützung und Hilfe angeboten werden kann. Der dazu entwickelte Flyer "Was tun? Im Notfall" enthält die notwendigen Informationen und kann auch auf der Internetseite www.klinik-bedburg-hau.lvr.de eingesehen werden.

Natürlich kann auch bei weniger dringlichen Problemen, die einer Abklärung bedürfen oder eine Beratung und Hilfebedarf erfordern über die Ambulanzen eine Terminvereinbarung für eine ambulante Vorstellung erfolgen. Wichtig ist auf jeden Fall die vorherige telefonische Anmeldung beziehungsweise Abklärung der möglichen Hilfe über die angegebenen Rufnummern der jeweiligen Ambulanz oder außerhalb der Öffnungszeiten der Ambulanzen unter der Telefonnummer 02821 810.

Weitere Informationen sind auf der Internetseite der LVR-Klinik Bedburg-Hau unter www.klinik-bedburg-hau.lvr.de unter Kinder- und Jugendpsychiatrie zu finden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: "Notfallflyer" informiert über die ersten Schritte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.