| 00.00 Uhr

Geldern
Orgelsommer: "Musik des Ruhrgebiets und des Niederrheins"

Geldern. Die "Königin der Instrumente" steht im Mittelpunkt der Reihe "Orgelsommer 2016". Sie wird veranstaltet von der evangelischen Kirchengemeinde Xanten. Dabei erklingt die Musik nicht nur, sondern es wird in Vorträgen auch der Hintergrund der Werke beleuchtet. Am Sonntag, 17. Juli, findet in der evangelischen Kirche am Xantener Markt das erste Konzert in der Reihe statt. Um 15 Uhr beginnt Dr. Hans-Joachim Heßler mit seinem Orgel-Solo-Programm "Die Musik des Ruhrgebiets und des Niederrheins vom Mittelalter bis heute - Teil 1". Um 16 Uhr beginnt der zweite Teil seines Programms.

Beide Teile können auch unabhängig voneinander besucht werden. Das Programm "Die Musik des Ruhrgebiets und des Niederrheins vom Mittelalter bis heute" erzählt die Geschichte der Musik des Ruhrgebiets und des Niederrheins. Auf musikalische Art soll gezeigt werden, dass es im 21. Jahrhundert wieder sinnvoll erscheint, sich demjenigen Dreiklang zuzuwenden, welcher diese Regionen bereits im Mittelalter und in der Renaissance bestimmt hat: Handel (Handwerk), Wissenschaft (Bildung) und Kultur (Musik, Kunst, Literatur). Ähnlich wie im Roman Cloud Atlas von David Mitchell greifen auch in Heßlers Orgelprogramm sechs Geschichten ineinander, welche zusammengenommen einen Zeitraum von mehr als 1000 Jahren überspannen. Es entsteht ein filigranes Gewebe aus Zitaten und musikalischen Verweisen. Jede Zeit beeinflusst die nachfolgenden Zeiten. Jedes Jahrhundert die nachfolgenden Jahrhunderte. Der Eintritt in die die evangelische Kirche am Markt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

(jas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Orgelsommer: "Musik des Ruhrgebiets und des Niederrheins"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.