| 00.00 Uhr

Geldern
"Otello" und die Fahrt zu andern Klassikern

Geldern: "Otello" und die Fahrt zu andern Klassikern
Immer wieder spannend: Wird eine Inszenierung klassisch oder modern? Hier haben die Besucher es mit "Otello" zu tun. FOTO: Hans Jörg Michel
Geldern. Der Kulturkreis Weeze organisiert Ausflüge zu den großen Theater- und Opernhäusern. Für die kommende Saison haben die Organisatoren ein spannendes Programm auf die Beine gestellt. Von Bianca Mokwa

Kulturelle Abwechslung bieten, wenn es geht für jeden Geschmack, hat sich der Kulturkreis Weeze auf die Fahne geschrieben. Dafür werden auch die großen Städte erobert, zum Beispiel Düsseldorf. Die Weezerinnen Roswitha Warkus und Liesel Veelemann sind mit der Organisation betraut. Dazu gehört auch das Aussuchen der Stücke. "Wir versuchen jedes Jahr ein neues Programm aufzustellen. Die Klientel ändert sich ja auch", sagt Roswitha Warkus, die schon seit mindestens 15 Jahren die Theaterprogramme der großen Häuser wälzt. Wann das mit den Theaterfahrten angefangen hat, das wagen beide Damen gar nicht zu schätzen. Das Angebot gebe es schon sehr lange, und es läuft immer noch gut.

Geändert habe sich der Geschmack derjenigen, die in Weeze in den Bus steigen, um Kultur in Düsseldorf, Duisburg, Essen und Co. zu erleben. Waren es früher die schweren Opern, mögen die Menschen heute lieber die leichtere Unterhaltung, zum Beispiel Musicals. Operetten sind auch sehr beliebt, weiß Liesel Veelemann. Aber auch "Lohengrin" und "Russische Weihnachten" würden vermutlich Publikumslieblinge werden. "Ach, wir freuen uns immer", sagt Veelemann. Und ein bisschen Spannung sei auch immer mit dabei, da man nie wisse, wie die Inszenierung umgesetzt werde, ob es sich etwa eher um eine sehr moderne oder eher klassische handelt.

Zu den Theaterfahrten des Weezer Kulturkreises sind auch Nicht-Weezer eingeladen, betonen die beiden Damen. Gestartet wird in die Theatersaison im goldenen Oktober mit "Otello" im Opernhaus in Düsseldorf. Am Donnerstag, 13. Oktober, um 19.30 Uhr wird die Oper von Giuseppe Verdi zu sehen sein. Karten gibt es zu einem Preis von 58 Euro, im dritten Rang für 39 Euro. Die Abfahrt ist am Weezer Rathaus um 17.15 Uhr und in Goch an der Feuerwache um 17.30 Uhr.

Am Samstag, 5. November, um 18 Uhr wird im Theater in Krefeld die Oper "Cavalleria rusticana" von Pietro Mascagni und Giacomo Puccini gegeben. Abfahrt am Weezer Rathaus ist um 16 Uhr, in Goch an der Feuerwache um 16.15 Uhr. Der Preis pro Person beträgt 39 Euro.

Nach Essen geht es am Donnerstag, 8. Dezember. Dort wird um 20 Uhr in der Philharmonie der Moskauer Kathedralchor mit dem Stück "Russische Weihnachten"zu hören sein. Die Abfahrt in Weeze am Rathaus ist um 18 Uhr, in Goch um 18.15 Uhr. Der Unkostenbeitrag beträgt 40 Euro pro Person.

Auf einen Klassiker dürfen sich alle Kulturfreunde am Sonntag, 8. Januar 2017, freuen. Dann geht es zum Aalto Theater nach Essen. Zu sehen ist das Ballett "Der Nussknacker" von Pjotr I. Tschaikowski. Die Abfahrt ist um 16 Uhr am Weezer Rathaus, um 16.15 Uhr in Goch an der Feuerwehr. Die Kosten betragen 58 Euro pro Person.

Am Sonntag, 26. Februar 2017, beginnt um 18.30 Uhr die Operette "Der Graf von Luxemburg" von Franz Lehár im Opernhaus in Düsseldorf. Die Abfahrt in Weeze am Rathaus ist um 16.15 Uhr, an der Gocher Feuerwache um 16.30 Uhr. Die Karte kostet 58 Euro oder 39 Euro im dritten Rang.

Die Oper "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini wird am Sonntag, 5. März 2017, um 18.30 Uhr im Theater in Duisburg aufgeführt. Die Abfahrt in Weeze ist um 16.15 Uhr, in Goch um 16.30 Uhr. Die Karten kosten 55 Euro oder 37,50 Euro im zweiten Rang.

Am Samstag, 15. April 2017, um 17 Uhr wird die romantische Oper "Lohengrin" von Richard Wagner im Theater in Krefeld aufgeführt. Die Kosten für die Fahrt liegen bei 39 Euro. Abfahrt am Weezer Rathaus ist um 15 Uhr, in Goch an der Feuerwache um 15.15 Uhr.

Die Abfahrt in Geldern ist jeweils 30 Minuten vor der Abfahrt in Weeze. Die Reservierung der Karten sollte sobald wie möglich, jeweils bis spätestens acht Wochen vor Vorstellungsbeginn, bei den Organisatoren erfolgen. Weitere Auskünfte gibt es bei Roswitha Warkus, Telefon 02837 7556, oder Liesel Veelemann, Telefon 02837 2074, vom Kulturkreis Weeze.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: "Otello" und die Fahrt zu andern Klassikern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.