| 00.00 Uhr

Geldern
Paul Jonkmans trägt Veerter Festkette

Geldern. Großer Einsatz im DRK. Auch in anderen Vereinen tätig. Eine vollbesetzte Verleihungszeremonie, ein prall gefüllter Marktplatz mit Live-Musik sowie zahlreiche Trödelstände und gute Laune: Das machte die Sommerkirmes zum Erfolg. Von Christoph Kellerbach

Um passend festlich in das Feierwochenende zu starten, bekam am Freitagabend Paul Jonkmans, unterstützt von seinem Adjutanten Dieter Hermsen, in einer großen Zeremonie die Festkette umgehängt. Die Gaststätte "Alt Veert" war um 20 Uhr bis zum Platzen gefüllt mit Vertretern der örtlichen Vereine, weil ein jeder Jonkmans gratulieren wollte.

"Seit 1967 wird die Festkette verliehen", erläuterte Theo Aengenheister, der Präsident der Geselligen Vereine Veert. "Sie ist ein Ausdruck der Einheit und Harmonie."

Ortsbürgermeister Heinz Manten ging in seiner Rede auf Jonkmans' immenses Engagement für das Deutsche Rote Kreuz und dessen Veerter Arbeitsgruppe ein. Er erinnerte an die ganzen Blutspendentermine und Hilfestellungen, die von Jonkmans über die Jahre begleitet wurden. Erst als Gruppen- und dann als Zugführer. "Es wird gar nicht so recht klar, wie viel er geleistet hat", erzählte Manten. "Mit der DRK war er bei so vielen Veranstaltungen, Kulturterminen, Theaterauftritten und mehr vor Ort. Jahrelang war er bei der Wallfahrt in Kevelaer dabei. Auch sein Adjutant Dieter Hermsen war ständig aktiv, und die beiden haben immer viel Gutes für andere getan. Das ist eben ihre Lebensphilosophie."

Nachdem er noch auf die Tätigkeit von Jonkmans bei verschiedenen anderen Vereinen eingegangen war, schloss Manten seine Ansprache damit, dass "nicht nur ich, sondern die gesamte Ortschaft sich freut, dass du nun in die Geschichte der Veerter Sommerkirmes 2016 eingehst".

Nach einer Zwischenmusik des "Veerter Streichquartetts" hielt Johannes Giesen, der Vorsitzende des Rote-Kreuz-Präsidiums Kleve-Geldern, eine weitere Laudatio. Dabei ging er auf die verschiedenen Lehrgänge ein, die Jonkmans durchlaufen hat - von der Grundausbildung 1970 über die Erste-Hilfe-, Sanitäts, Gruppen- und Ausbildungsleiter-Stationen, die der Festkettenträger alle mitgenommen hat. Giesen sprach auch noch einmal direkt das große Engagement von Jonkmans' Ehefrau Marlies an und die Tatsache, dass die zwei nun auf zwei Kinder und zwei Enkelkinder zurückblicken können. Schließlich hängte Gelderns Bürgermeister Sven Kaiser dem Ehrenträger die Festkette um, während vor der Gaststätte die Feuerwehrleute vom Löschzug Veert in den beginnenden Nachtstunden eine atmosphärische Würdigung mit Fackeln und Blaulicht vorbereitet hatten.

Das Kirmeswochenende konnte danach so richtig losgehen. Am Samstagabend luden die Vereinigte St.-Martinus- und St.-Johannes-Bruderschaft und die Freiwillige Feuerwehr auf dem Marktplatz zum satten Coverrock mit der Band "D.L.D." ein. Am Sonntag standen dann der große Trödelmarkt, die Fotoausstellung "DRK Veert" sowie die traditionelle Erdbeerkuchentafel der Landfrauen auf dem Plan. Die Kinderolympiade der Pfadfinder des Stamms St. Martin Veert und ein Platzkonzert des Musikvereins "Aurora" sowie gegen Mittag des Bergknappenvereins rundeten das Gesamtbild ab. Heute am Montagabend gibt Paul Jonkmans um 20 Uhr die Festkette im "Alt Veert" zurück, und danach geht mit dem Verbrennen der Festpuppe die diesjährige Sommerkirmes zu Ende.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Paul Jonkmans trägt Veerter Festkette


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.