| 14.59 Uhr

Kommentar
Pendeln zwischen den Extremen

Kommentar. Experten, gerade in der Wirtschaft, liegen mit ihren Prognosen nicht immer richtig. Doch die Prophezeiung, nach der Abwrackprämie käme die große Absatzflaute, konnte im vorigen Jahr auch der abgeben, der über wenig bis gar keine ökonomische Kenntnisse verfügt. Für diese Voraussage reichte schon der gesunde Menschenverstand aus. Der gibt einem unter anderem ein, dass der Normalverbraucher sich eben nur alle paar Jahre ein neues Auto leisten kann. Den Termin legten viele, die günstige Gelegenheit ergreifend, auf 2009.

Für die Autohändler schlägt das Pendel damit ins andere Extrem. Im vorigen Jahr lief für viele von ihnen das Geschäft wie von selbst. Jetzt wachsen die Autoberge. Ohne Rabattaktionen dürfte kaum noch ein Fahrzeug an den Mann oder an die Frau zu bringen sein. Zumindest die kleinen Autohäuser, so steht zu befürchten, stecken im Überlebenskampf. MICHAEL KLATT

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Pendeln zwischen den Extremen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.