| 00.00 Uhr

Geldern
Pflegschaft der Sekundarschule prüft Rechtsweg

Geldern. Die Sekundarschule in Geldern will nicht hinnehmen, dass sie für die Gründung einer Gesamtschule aufgegeben werden soll.

"Die Schulpflegschaft der Sekundarschule akzeptiert die Haltung der BezReg (Anm. d. Red.: Bezirksregierung) Düsseldorf und die Haltung des Schulträgers der Stadt Geldern im Bezug auf die die Umwandlung der Sekundarschule in eine Gesamtschule nicht", teilte der Schulpflegschaftsvorsitzende Mario Schelbergen gestern schriftlich mit.

"Wir haben uns juristische Unterstützung gesucht, um weitere Möglichkeiten der Durchsetzung unserer Interessen zu überprüfen." Die Schule will selbst zur Gesamtschule "umgewandelt" werden. Die Bezirksregierung lehnt das ab. Der Schulausschuss des Stadtrates hat deshalb Donnerstag dafür votiert, dass die Sekundarschule ausläuft.

(szf)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Pflegschaft der Sekundarschule prüft Rechtsweg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.