| 00.00 Uhr

Straelen
Pianistin aus Japan spielt Chopin und Schumann

Straelen. Konzert im EÜK am Samstag, 21. Oktober. Die Eintrittskarten sind beim Kulturring Straelen erhältlich.

Der Kulturring Straelen setzt seine Klavierkonzerte im Europäischen Übersetzer-Kollegium (EÜK) fort. Am Samstag, 21. Oktober, gastiert die Japanerin Nanako Kurita. Ihr Konzert im Haus an der Kuhstraße 15 beginnt um 17 Uhr, Einlass ist ab 16.30 Uhr. Auf dem Programm stehen Werke von Beethoven, Chopin, Skrjabin und Schumann.

Nanako Kurita hat die Tokyo Unversity of Arts mit mehreren Auszeichnungen absolviert. Sie hat verschiedene Preise gewonnen, beim Music-Wettbewerb von Japan, dem internationalen Tiblisi-Klavier-Wettbewerb, dem Calvi-Colonge und dem internationalen Wettbewerb auf Malta.

Als Solistin trat die junge Musikerin mit dem Tokyo Philharmonic Orchester, dem Japan Century Orchester und Gedai Philharmonic Orchester auf. Sie studiert jetzt in Deutschland bei der Folkwang Hochschule der Künste in Essen bei Prof. Henri Sigfridsson.

In Straelen stehen auf ihrem Programm von Beethoven die Klaviersonate Nr. 13 Es-dur op 27-1, von Chopin die Nocturnes c-moll op 48-1 und Fis-Dur op. 15-2, von Skrjabin die Fantasie op. 28 und von Schumann Kreisleriana op. 16.

Eintrittskarten für das Klavierkonzert kosten elf Euro, für Jugendliche und Kulturring-Mitglieder acht Euro. Vorverkaufsstellen sind der Kulturring Straelen und der Bürgerservice im Rathaus, Telefon 02834 702310 (311), E-Mail kulturring@straelen.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Pianistin aus Japan spielt Chopin und Schumann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.