| 00.00 Uhr

Karneval in Straelen
Prinz Timo I. regiert in Auwel-Holt

Karneval in Straelen: Prinz Timo I. regiert in Auwel-Holt
Fertig und lustig: "Queen Pur" setzte in Auwel-Holt auf selbstgetextete Hymnen auf Prinz, Musikverein und Dorf zu bekannten Melodien. FOTO: Gottfried Evers
Straelen. Die Narren sind los: Nach gut fünf Stunden Programm wurde noch an der Theke und beim Eierbraten weiter gefeiert. Von Yvonne Theunissen

Mit der ersten von vier Abendsitzungen plus einer Seniorensitzung startete der Sitzungskarneval in Auwel-Holt am Freitag, 5. Januar. Alle fünf Sitzungen sind mit 180 Karten restlos ausverkauft. Während in manchen Haushalten noch der Tannenbaum leuchtet, sorgte das gut fünfstündige Programm aus Musik, Büttenrede und schmissigen Tänzen für kompromisslose Karnevalsbegeisterung bei den Gästen.

Erster Höhepunkt der Premiere ist traditionell die Proklamation des bis hierhin streng geheimen Karnevalsprinzen. Er stammt aus den Reihen der ersten Herrenmannschaft des SC Blau-Weiß Auwel-Holt. In Rahmen eines Tänzchens präsentierten die Fußballer Prinz Timo I. (Ingenlath): "Ihr seid alle aus einem anderen Holz, darum trage ich das blau-weiße Trikot mit besonderem Stolz. Wir feiern Karneval mit ganz viel Radau, das wünsche ich mir als Prinz, Auwel-Holt helau!" Sitzungsleiter war Ralf Weymanns, Heinzi Rattmann übernahm die Rolle des Zeremonienmeisters.

Kern jeder Kappensitzung sind die Büttenreden. Als Eisbrecher-"Engelchen" fungierte Tanja Brimmers, die von ihrem "Familienbetrieb seit 2000 Jahren in 2. Generation" im Himmel plauderte. "Der Klinker" Michael Klink überzeugte mit seinen Geschichten aus dem Eheleben. Fast schon ein Urgestein des Auwel-Holter Karnevals sind Karl-Heinz Ripkens und Markus Hanßen, die als neue Doppelspitze mit ihrer Partei KPP (Kulmes und Pumba Partei) die Geschicke unseres Landes zukünftig lenken wollen: "Jetzt, wo wir Kanzler sind, gibt es wirklich nur eine, die traurig ist, die Angie."

Mit den kleinen Happy Girls als Zwergen, den Piratinnen und Piraten der "Security Steps", den Mädels von "Ladies Neid" als Indianern und den beiden Männertanzgruppen "Pfalzdorfer Herzbuben" und den "Eukalyptus Bonbons" kam mit originellen Kostümen und Tänzen keine Langweile auf. Gegen 22 Uhr zog dann der Straelener Prinz Hanjo I. (Erkens) mit seiner Garde und der Ehrengarde ein und lieferte mit mehreren Tänzen und dem Gardesong souverän sein karnevalistisches Programm ab.

Wie es sich für eine gut gemischte Kappensitzung ziemt, kam auch die Musik nicht zu kurz. Für Schunkellieder sorgte der Musikverein Auwel-Holt unter Leitung von Andreas Rattmann. "Queen Pur" setzte auf selbstgetextete Hymnen auf Prinz, Musikverein und Dorf zu bekannten Melodien. Vor dem großen Finale heizte "Circa 5" den Karnevalisten noch einmal richtig ein. Denn in Auwel-Holt ist mit dem Finale noch lange nicht Schluss. Für viele ging es mit einem Platz an der Theke und dem traditionellen Eierbraten noch viele Stunden weiter.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval in Straelen: Prinz Timo I. regiert in Auwel-Holt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.