| 00.00 Uhr

Geldern
Professor Leo Peters beleuchtet Grafen-Leben

Geldern. Geschichtlich Interessierte sind zu einem Vortrag von Professor Leo Peters eingeladen. Der Historische Verein für Geldern und Umgegend hat die Veranstaltung organisiert. Der Referent spricht am Montag, 26. September, 20 Uhr, in der Tonhalle der Kreismusikschule über das Thema "Clemens Wenzeslaus Graf von Hoensbroech (1776-1844). Ein Leben in Zeiten des Umbruchs". Die Beschäftigung mit der Haltung des Adels während der Zeit der französischen Besatzung und der Einverleibung der linksrheinischen Lande in das französische Staatsgebiet ist seit einigen Jahren ein bevorzugtes Thema der landesgeschichtlichen Forschung.

Besonderes Interesse ruft in diesem Zusammenhang die Biographie des sehr reichen und politisch bestens vernetzten Clemens Wenzeslaus Marquis und Reichsgraf von und zu Hoensbroech hervor, die Professor Leo Peters erforscht. Grundlage der alle privaten, besitzgeschichtlichen und politischen Aspekte erfassenden Untersuchung ist das gräfliche Familienarchiv von Schloss Haag, das einen Umfang von etwa 400.000 Blatt handschriftlicher Archivalien hat.

Der Abend läuft im Rahmen der Vortragsreihe des Historischen Vereins für Geldern und Umgegend. Der Eintritt zu diesem Vortrag ist frei, die Adresse ist Weseler Straße 7 in Geldern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Professor Leo Peters beleuchtet Grafen-Leben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.