| 00.00 Uhr

Wachtendonk
Randale und Angriffe auf Polizisten

Wachtendonk. Vier randalierende Jugendliche auf der Mühlenstraße wurden der Polizei am Freitag gegen 23.20 Uhr gemeldet. Anwohner teilten mit, dass die Jugendlichen gegen Fahrzeugspiegel getreten hätten und anschließend weiter gelaufen wären. Polizeistreifen fanden eine Gruppe junger Leute an der Burgruine und überprüften die Personalien. Ein 16-jähriger Wachtendonker wollte das nicht und wollte den Ort verlassen - so schildert die Polizei den Vorfall.

Als ein Beamter ihn festhielt, schlug er mit den Armen wild um sich und versuchte zu fliehen. Als die Polizisten ihn fesselten, versuchte er weiter, die Beamten zu schlagen und zu treten. Zudem beleidigte er die Einsatzkräfte und spuckte nach ihnen. Der nach Angaben der Polizei stark alkoholisierte 16-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Ihm wurde eine Blutprobe wurde entnommen. Den übrigen Jugendlichen wurden Platzverweise erteilt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wachtendonk: Randale und Angriffe auf Polizisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.