| 00.00 Uhr

Geldern
Rauf aufs Eis

Geldern: Rauf aufs Eis
Eisstockschießen, Trubel auf dem Eis und abseits der glatten Fläche: So wie hier soll es es auch bei "Heiß auf Eis" in Geldern aussehen. FOTO: Probst
Geldern. Gut zwei Wochen lang dreht sich in der Gelderner City alles um 250 Quadratmeter Eisfläche. Musik, Trubel, Eisstock-Turnier. Der Titel des Winter-Spektakels: "Heiß auf Eis". Von Sina Zehrfeld

Am Freitag, 25. November, 14 Uhr, wird die Bahn freigegeben. Dann startet das Winter-Event "Heiß auf Eis" auf dem Gelderner Markt. Ein paar Meter weiter eröffnet am selben Tag H & M. Und am ersten Abend steigt direkt die erste Eislauf-Disco von 17 bis 20 Uhr mit Musik und Lichtshow.

12,5 mal 20 Meter groß ist die glatte Fläche, auf die sich dann bis Sonntag, 11. Dezember, jedermann trauen kann. Für drei Euro Eintritt kann man üblicherweise - wenn nicht spezielle Programmpunkte dazwischenkommen - montags bis freitags von 14 bis 19 Uhr über die Bahn rutschen oder elegant gleiten, je nach eigener Fähigkeit. Schlittschuhe gibt es für drei Euro zum Ausleihen.

Die Veranstaltung, die den Nikolausmarkt ersetzt, sei "ein Experiment", sagt Bürgermeister Sven Kaiser. Und es sei klar: "Wenn wir nur die Bahn da hinstellen, läuft das nicht." Darum gibt es rund ums Eis ein vollgepacktes Programm, täglich soll etwas los sein. Zwei große Gala-Veranstaltungen mit Eiskunstlauf, Musik und Feuer-Akrobatik sind angesetzt. Die erste, moderiert von Entertainer Gerd Lange, ist am Samstag, 26. November, die zweite am Freitag, 2. Dezember. Start ist jeweils um 18 Uhr.

Die Eislauf-Disco lockt noch zwei Mal, nämlich an den Samstagen, 3. und 10. Dezember, jeweils 17 bis 20 Uhr. An den Mittwoch-Abenden, 20 Uhr, steigt das After-Work-Meeting mit Livemusik und Glühwein. Außerdem werden die "Stadtmeister" im Eisstock-Schießen gesucht. Nach zwei Vorentscheiden ist das Finale am Mittwoch, 7. Dezember, 20 Uhr.

Hinter dem Eisstock-Schießen stehen die Gelderner Stadtwerke. Es gehe um "Lebensqualität in Geldern", so die Chefin Jennifer Strücker: darum, "gemeinsam Freude an dieser Eisfläche zu haben in einer Art Spaß-Turnier". Wer mitmachen möchten: Teams zu vier Personen sind eingeladen, sich mit möglichst kreativem Teamnamen anzumelden. Kontakt und Info gibt es per Mail an tourismus@geldern.de.

Am 4. Dezember ist ein verkaufsoffener Sonntag. Und am Dienstag, 6. Dezember, schicken die Geschäftsleute des Werberings von 16 bis 17 Uhr den Nikolaus auf den Markt. Einen sehr überzeugenden, sagt der Vorsitzende Martin Kempkens fröhlich: "Wir glauben auch, es ist der echte."

Wilfried Bosch von der Volksbank, die die Veranstaltung unterstützt, glaubt, dass die Eisbahn Besucher anziehen wird: "Das ist jetzt mal ein Ereignis, das sticht hervor." Mit der Prima-Youngsters-Card der Volksbank kostet die Eislauf-Disco halben Eintritt.

Waren-Verkaufsstände sind nicht geplant, eine einzige Bude wird an den Wochenenden durch Vereine genutzt. Aber es gibt Crepes, Bratwurst, Glühwein: "Für die Grundversorgung ist gesorgt", versichert Rainer Niersmann von der Stadt Geldern.

Eine spezielle Einladung richtet sich an Schulklassen. Sie können nach Anmeldung montags bis freitags vormittags für 1,50 Euro pro Kind aufs Eis. Für die ersten zehn Schulklassen übernimmt die Stadt Geldern diesen Eintritt. Die Schlittschuh-Ausleihe kostet für Schulklassen zwei Euro pro Paar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Rauf aufs Eis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.