| 00.00 Uhr

Geldern
Rekord: Die 1000. Geburt im Hospital

Geldern: Rekord: Die 1000. Geburt im Hospital
Geldern. Am Zweiten Weihnachtstag kam der kleine Olaf zur Welt. Das freute nicht nur seine Eltern und den Bruder, sondern auch das Krankenhaus in Geldern. So viele Babys wurden hier noch nie in einem Jahr geboren. Von Sebastian Latzel

 Als Justyna Niksa vor einigen Jahren ihr erstes Kind zur Welt brachte, nahm sich Nikodemus sage und schreibe 21 Stunden Zeit. Bei seinem Bruder ging es dagegen diesmal ganz schnell. Als die Wehen am Zweiten Weihnachtstag immer stärker wurden, setzte sich Lukas Niksa mit seiner Frau Justyna und Cousine Dominika ins Auto und fuhr von Wetten nach Geldern.

18 Uhr ging's los, um 18.15 Uhr war die Familie am Krankenhaus und um 18.52 Uhr dann bereits der kleine Olaf auf der Welt. Der Junge ist nicht nur ein echtes Weihnachtsgeschenk für seine Eltern, sondern auch eine Überraschung für seinen "großen" Bruder. Der verkündete nämlich gleich: "Wenn Olaf nach Hause kommt, dann spielen wir zusammen."

Vom Krankenhaus gab es ein Extra-Geschenk. Die Geburt von Olaf war nämlich die 1000., die 2015 im St. Clemens Hospital registriert wurde. "Ein echter Rekord, auf den wir richtig stolz sind", sagte der kaufmännische Direktor Christoph Weß, der der jungen Familie zusammen mit Hebammen, Ärzten und Schwestern gestern gratulierte.

Der kleine Olaf ließ sich von dem Rummel gar nicht aus der Ruhe bringen. Er schlief erst ruhig in seinem Bettchen und dann auf dem Arm des Vaters. Erst als die Gratulantenschar das Zimmer verlassen hatte, meldete er sich kurz zu Wort, bevor er wieder friedlich einschlummerte. 3450 Gramm wog er bei seiner Geburt, war 53 Zentimeter groß bei einem Kopfumfang von 35 Zentimetern.

Morgen soll Olaf zusammen mit seiner Mutter nach Hause kommen. Dann wird die Tausender-Grenze längst Geschichte sein, denn schon zur Zeitpunkt der Ehrung konnte Weß verkünden, dass das Hospital bereits die 1002. Geburt feiern konnte.

Damit habe das Hospital nicht nur einen Rekord im Hause aufgestellt, sondern liege auch im gesamten Kreis Kleve deutlich an der Spitze. Das bisherige Rekordjahr hatte das Hospital 2012 erreicht, als 941 Babys geboren worden waren. 2013 waren es 903 und 2014 dann 887. Im April 1973 war das erste Kind im Gelderner Krankenhaus zur Welt gekommen. Auch damals war es ein Junge. Von der Zahl 1000 konnten die Verantwortlichen seinerzeit nur träumen. Im Jahr 1973 kamen 60 Kinder zur Welt. Seitdem ist diese Zahl stetig gestiegen, bis jetzt zum Rekord.

Für Dr. med. Volker Hoffmann, Chefarzt der Frauenklinik, ist der Erfolg keine Überraschung. "Wir leisten seit Jahren sehr gute Arbeit. Unser erfahrenes Team beweist täglich, dass eine moderne, medizinisch begleitete Geburtshilfe Faktoren wie Privatheit und Fürsorge nicht ausschließt. Deshalb wird der Kreis der Eltern, die sich für eine Geburt in unserem Haus entscheiden, immer weiter."

Unter ihnen sind auch viele Eltern mit polnischen Wurzeln wie Justyna und Lukas Niksa aus Wetten. Die Eltern des kleinen Olaf wurden während der Geburt von Hebamme Anna Szewszcyk muttersprachlich betreut. 15 festangestellte Hebammen begleiten die Frauen. "Uns ist es wichtig, jeder Frau ein individuelles, ihren Bedürfnissen und Wünschen entsprechendes Geburtserlebnis zu ermöglichen", erklärt die Leitende Hebamme Katja Wilmsen. Gemeinsam mit den Ärzten der Frauen- und der Kinderklinik habe sie das Wohl von Müttern und Kindern stets fest im Blick.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Rekord: Die 1000. Geburt im Hospital


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.