| 00.00 Uhr

Geldern
Rinnsteine im Pflaster: Stadt plädiert für Rot

Geldern. Über die Frage, welche Farbe die Rinnsteine in den neu gepflasterten Straßen der Gelderner Innenstadt denn nun haben sollen - Rot oder Dunkelgrau? - liegen die Entscheidungsträger im Streit. Die großen Fraktionen im Stadtrat, SPD und CDU, sind uneins: Die SPD ist für grau, das sei zeitlos stilvoll. Die CDU ist für Rot, das lehne an die verbreitete Klinker-Optik im Stadtbild an. Bei der Problemstellung geht es beispielsweise um die Fußgängerzone. Die Issumer Straße gehört zu denen, die in den nächsten Jahren neu gestaltet werden.

Die Stadtverwaltung hat sich in der Rinnstein-Geschmacksfrage jetzt festgelegt - sie stellt sich hinter die Variante "Rot". Man habe den Kontakt zu einem Behindertenverband hergestellt, teilt die Stadtverwaltung in ihrer Begründung mit. Man habe die Frage gestellt, welche Art und Farbe von Rinnen für Sehbehinderte die "aus fachlicher Sicht zu bevorzugende Variante wäre". Man sei daraufhin auf rote Rinnen aus schmalen Klinkersteinen verwiesen worden.

Das umgebende Pflaster wird bekanntlich - das ist bereits entschieden - aus großen, hellgrauen Steinplatten bestehen. Da sei "ein ausreichender Kontrast gegeben, und es werde schon durch die Verlegeart und Steingröße "eine optische Kante erzielt". Sie tauge als "visuelle Leitlinie für Personen mit Sehbehinderung auch im Falle einer Rot-Grün-Sehschwäche", fasst die Stadtverwaltung zusammen.

Von diesem Zusammenhang abgesehen betont auch die Stadtverwaltung, dass eine rote Rinne "eine Verbindung zu vorhandenen Klinkermaterialien wie zum Beispiel dem Kirchplatz und den Klinkerbändern auf dem Marktplatz" herstelle. Zudem werde die Gesamtfläche des grauen Steinbodens durch sie "aufgebrochen" und "gegliedert", stellt die Verwaltung weiter fest. Das allerdings wäre prinzipiell auch bei dunkelgrauen Steinen der Fall.

Die Sache kommt im Bau- und Planungsausschuss des Stadtrates am kommenden Donnerstag, 25. August, auf den Tisch. Die öffentliche Sitzung beginnt um 18 Uhr im Bürgerforum am Issumer Tor 36. Einige Beispiel-Pflaster-Flächen, auch mit verschiedenen Rinnstein-Varianten, sind zur Ansicht auf der Rasenfläche links neben dem Bürgerforum ausgelegt. Gezeigt werden Fahrbahn- und Gehweg-Bereiche sowie Beton- und Klinkersteinrinnen.

(szf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Rinnsteine im Pflaster: Stadt plädiert für Rot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.