| 00.00 Uhr

Geldern
Rolf Janssen wird neuer Chef der Kreis Klever Abfallwirtschaft

Geldern: Rolf Janssen wird neuer Chef der Kreis Klever Abfallwirtschaft
FOTO: Evers
Geldern. Der ehemalige Leiter der Umweltbetriebe der Stadt Kleve (USK) kehrt nach einem Zwischenspiel in Karlsruhe an den unteren Niederrhein zurück. Von Marc Cattelaens

Die Suche nach einem Nachfolger für Hans-Peter Boos ist beendet: Rolf Janssen wird neuer Geschäftsführer der Kreis Klever Abfallwirtschafts GmbH (KKA) mit Sitz in Uedem. Dies teilte der KKA-Aufsichtsratsvorsitzende Hannes Selders gestern mit.

Der derzeitige KKA-Chef Hans-Peter Boos geht offiziell am 31. Januar 2018 in den Ruhestand. Nach der öffentlichen Ausschreibung im August hat sich die Gesellschafterversammlung in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat der KKA GmbH aus zahlreichen Bewerbungen für Rolf Janssen entschieden. Er wird im Beamtenverhältnis als Mitarbeiter der Klever Kreisverwaltung die Geschäftsführung der KKA, die eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Kreises Kleve ist, übernehmen. Wann genau dies geschieht, stehe derzeit noch nicht fest, so Selders.

Rolf Janssen war 18 Jahre lang bei den Umweltbetrieben der Stadt Kleve beschäftigt und hatte diese lange Zeit geleitet. Am 1. Juni dieses Jahres folgte er einem Ruf aus Karlsruhe. Dort wurde ein neuer Leiter des Amts für Abfallwirtschaft gesucht. Janssen führte statt des 180-Mitarbeiter-Betriebes ein fast 500 Mitarbeiter starkes Amt der mit 300.000 Einwohnern zweitgrößten Stadt Baden-Württembergs. Zu seinem Aufgaben gehörte es auch, sich um den Fuhrpark mit 900 Fahrzeugen und um die Schadstoff- und Wertstoffstationen kümmern.

Nach ziemlich genau einem halben Jahr steht nun fest: Janssen wechselt zurück in den Kreis Kleve. Dabei habe er sich in Karlsruhe durchaus wohl gefühlt, betont er. "Meine Entscheidung hatte ausschließlich private Gründe", sagt Janssen. Er hatte stets seinen Wohnsitz im Grenzort Zyfflich behalten. "Ein Niederrheiner kehrt wieder zurück an den Niederrhein", umschreibt Janssen seinen Job- und Ortswechsel.

Bei der KKA in Uedem wird sein Mitarbeiterstab nun deutlich deutlich kleiner: 20 Angestellte hören bald auf Janssens Kommando. Minder spannend werde sein neuer Aufgabenbereich nicht, ist sich Janssen sicher. Und auch die Arbeit werde bestimmt nicht weniger. "Die Grundthematik Abfallwirtschaft bleibt gleich. Langeweile werde ich sicher nicht bekommen, ich treffe auf ein dynamisches Umfeld. Es werden einige Herausforderungen auf mich zukommen", sagt Janssen. Eine davon werde die Ausschreibung der Vergabe der Abfallentsorgung im Jahr 2020 sein.

Wann genau Janssen seinen neuen Dienst in Uedem antritt, ist derzeit noch unklar. "Ich gehe davon aus, dass es im Frühjahr soweit sein wird", sagt Janssen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Rolf Janssen wird neuer Chef der Kreis Klever Abfallwirtschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.