| 00.00 Uhr

Geldern
Rotes Kreuz meldet weniger Blutspender - Mitglieder geehrt

Geldern. Zur Regionalversammlung des Südkreises des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) trafen sich 26 Ehrenamtler. Ein Fazit nach der Zusammenkunft: Im ganzen Südkreis waren im Jahr 2015 genau 7564 Blutspender zu den Aktionen des Roten Kreuzes gekommen. 2014 waren es 7735 Spender, also 171 mehr. Das ergibt einen Rückgang von 2,2 Prozent, teilt das Rote Kreuz mit.

Bei der Versammlung wurden langjährig aktive ehrenamtliche Mitglieder ausgezeichnet: Egon Stenmans, Kevelaer, für 55 Jahre mit der goldenen Auszeichnungsspange, Heinrich Quartier und Renate Stenmans, beide Kevelaer, ebenfalls mit Auszeichnungsspange für 35 Jahre, für 30-jährige aktive Mitgliedschaft erhielten die goldene Auszeichnungsspange Helga Ehren, Kevelaer, und Anneliese Hagmans, Käthe Jeitner, Hildegard Opitz, Christine Reich sowie Helga Spengel, alle aus Issum. Mit der silbernen Ehrennadel und silbernen Auszeichnungsspange für 25-jährige aktive Mitgliedschaft wurde Dieter Hermsen aus Veert geehrt.

Die Blutspendearbeitskreisleiter Norbert Jetten und Paul Jonkmans aus Geldern berichteten, dass 1707 Blutspender im vergangenen Jahr zu DRK-Veranstaltungen gekommen sind. Der Arbeitskreis in Veert engagierte sich darüber hinaus in Sanitätsdiensten, organisierte eine Fahrradtour und unterstützte die Kollegen in Kapellen. Insgesamt waren die Mitglieder 380 Stunden für das DRK im Einsatz.

Andrea Niederholz berichtete aus Kevelaer: 1820 Menschen waren zum Blutspenden gekommen, 24 Mitarbeiterinnen schenkten 640 Dienststunden im Blutspendearbeitskreis und unterstützten auch die Wallfahrt. In der Stadt Straelen erschienen 1215 Lebensretter. Die seit zwei Jahren aktiven Mitglieder der Bereitschaftsgruppe waren 2834 Stunden im Sanitätsdienst tätig.

797 Blutspender erschienen zu den Terminen in Issum und Sevelen. Circa 20 Ehrenamtler engagierten sich in diesem Bereich, wie Helga Spengel kundtat. Aus der Gemeinde Kerken trug Ludger Schnorr vor, dass im vergangenen Jahr 624 Menschen bei Blutspendeveranstaltungen erschienen.

In Weeze engagieren sich etwa 50 Mitglieder der Bereitschaft des Arbeitskreises und der Jugendrotkreuzgruppe im DRK-Ortsverein. Für die Begleitung von Großveranstaltungen kamen mehrere tausend Einsatzstunden zusammen. 485 Blutspender kamen im Jahr 2015. Christa Hoeps aus Rheurdt hatte 399 Blutspender zu vermelden.

Kreisbereitschaftsleiter Werner Stage zeigte in einem Bildvortrag, wie die Flüchtlingserstaufnahme-einrichtungen in Kerken, Straelen und Weeze vom DRK im September 2014 und Februar 2015 eingerichtet und in Betrieb genommen wurden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Rotes Kreuz meldet weniger Blutspender - Mitglieder geehrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.