| 00.00 Uhr

Kerken
RP-Redaktion bei "Kulinarisches Aldekerk" vor Ort

Kerken. Aktion: Lutz Küppers und Stefan Kriegel beantworteten die Fragen der RP-Leser. Dazu Leckereien von Haus Thoeren.

Viele Informationen rund um die Rheinische Post bekamen gestern die Besucher der Veranstaltung "Kulinarisches Aldekerk" in der Kerkener Ortschaft geboten. Bereits aus einiger Entfernung war das typische Gelb der Tageszeitung zu erkennen. Denn unter einem Zelt standen Gelderns Redaktionsleiter Lutz Küppers und sein Redakteurskollege Stefan Kriegel den RP-Lesern bei der "Mobilen Redaktion" Rede und Antwort.

Es waren nicht nur Kerkener Themen, die besprochen wurden. Denn die Besucher des Frühlingsfestes der Aldekerker Werbegemeinschafte kamen auch aus vielen umliegenden Kommunen. Mehrere RP-Leser aus Geldern diskutierten pro über die Bürgermeisterwahl in der Herzogstadt. Dabei wurden auch andere Städte und Gemeinden angesprochen. Positiv wurde beispielsweise mehrfach bewertet, dass es in der Gemeinde Kerken nur einen Bürgermeisterkandidaten gebe, denn Amtsinhaber Dirk Möcking habe eben einen guten Job gemacht, so der mehrfache Tenor. Echte Sorgen in der Kommunalpolitik waren von den Kerkener Bürgern an diesem Sonntag nicht zu hören.

Zahlreichen Fragen gab es beispielsweise auch zur Online-Zeitung oder auch zum Vertrieb. Interessierte hatten auch die Möglichkeit, auf einem Tablet die Rheinische Post zu lesen. Spannend war beispielsweise zu erfahren, durch wie viele Hände eine Tageszeitung gehen kann: Wer wem über einen Tag hinweg die Zeitung verleiht.

Passend zum Motto "Kulinarisch" stand die "Mobile Reaktion" schräg gegenüber dem Hotel/Restaurant Haus Thoeren. Naheliegend, dass die Redaktion kulinarisch von Henrik und Ferdinand Thoeren unterstützt wurde, die den beliebten Gastronomiebetrieb mittlerweile in der vierten Generation führen. Als Partner der RP bei dieser Redaktionssprechstunde gab es kleine Kostproben aus dem Haus Thoeren.

Nachdem die Köche vorab nicht verraten wollten, was sie in ihrer Küche "zaubern", war gestern das Geheimnis schnell gelüftet: Lachstatar auf Pumpernickel, Spargelquiche und Frühlingskräuter-Schnitzelchen kamen bei den Besuchern bestens an. Melanie Verheyen, Mitarbeiterin im Haus Thoeren, sorgte drei Stunden lang immer wieder für Nachschub. Bei einem leckeren Häppchen ließ es sich noch besser erzählen.

(stk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: RP-Redaktion bei "Kulinarisches Aldekerk" vor Ort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.