| 00.00 Uhr

Geldern
Ryanair erbost über Streiks der Fluglotsen

Geldern. Am Dienstag hatte Ryanair 102 Flüge von und nach Frankreich sowie über dem französischen Luftraum streichen müssen, weil die Fluglotsen in Frankreich wieder einmal streikten. Auch der Flughafen Weeze war mit Ankunft aus und Abflug nach Mallorca betroffen: Beide Flüge fielen aus. Es war der 13. Streik innerhalb von 14 Wochen - und die NRW-Sommerferien stehen bevor. Kenny Jacobs, Marketingchef von Ryanair, sagt dazu: "Diese inakzeptablen Streiks zielen darauf ab, so viele Reisepläne wie möglich zu stören." Kunden sollten die Petition "Keep Europe's Skies Open" unterzeichnen, die Ryanair der EU-Kommission demnächst überreichen will.

(nik)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Ryanair erbost über Streiks der Fluglotsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.