| 00.00 Uhr

Geldern
Sanfter Tourismus für die Zukunft

Geldern. Die Natur nicht schädigen, sie möglichst ursprünglich und nah erleben und sich ihr anpassen: So lautet die Definition von nachhaltigem Tourismus. Auch am Niederrhein wird dieses Thema immer wichtiger. Das zeigt jetzt ein neues grenzüberschreitendes Projekt der Niederrhein Tourismus GmbH als Träger sowie Leisure Port (Nord-Limburg) und VVV Midden-Limburg als Partner. Das Projekt "Nachhaltiger Tourismus" wird im Rahmen des Förderprogramms INTERREG der Europäischen Union unterstützt und hat ein Projektvolumen von 36.000 Euro.

Erster Schritt des Projektes ist es zunächst einmal zu analysieren, inwieweit das Thema bei den Tourismusanbietern, wie Hotels oder Betreiber von Sehenswürdigkeiten, überhaupt angekommen ist und als wie wichtig es angesehen wird. "Wir wollen mit dem Projekt unsere Leistungsanbieter sensibilisieren. Gemeinsam mit den niederländischen Nachbarn möchten wir dieses Thema für die Region erschließen", sagt Martina Baumgärtner, Geschäftsführerin der Niederrhein Tourismus GmbH. "Letztendlich bedeutet Nachhaltigkeit auch zukunftsfähig zu sein und zu bleiben."

Es gibt ökologische und ökonomische Aspekte des nachhaltigen Tourismus. Ökonomisch ist es zum Beispiel, auf die Kosten zu achten und Überflüssiges einzusparen. Um die Umwelt zu schonen, könnten Hotels und Herbergen unter anderem verstärkt auf lokale oder regionale Produkte für das Frühstücksbuffet setzen. Das INTERREG-Projekt läuft zunächst das ganze Jahr 2016. Zur Unterstützung von grenzüberschreitenden Kooperationen hat die Europäische Union das Förderprogramm INTERREG ins Leben gerufen. Mit INTERREG werden Kooperationsprojekte entlang der europäischen Grenzen finanziell unterstützt. Ziel ist es, Grenzen und Hemmnisse zwischen den Ländern abzubauen und die europäische Idee zu vertiefen.

Den Niederrhein als Urlaubsregion bekannt machen und die Region gemeinsam präsentieren: Das sind die Ziele der Kreise Kleve, Viersen und Wesel. Sie haben sich zur Niederrhein Tourismus GmbH zusammen geschlossen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Sanfter Tourismus für die Zukunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.