| 00.00 Uhr

Geldern
Sanitäter aus dem Kreis trainieren für Ernstfälle

Geldern: Sanitäter aus dem Kreis trainieren für Ernstfälle
13 Sanitätshelfer und Sanitäter der DLRG und vier Ausbilder aus dem Kreis Kleve trafen sich zum Sanitätstraining. FOTO: privat
Geldern. An zwei Tagen trafen sich jetzt 13 Sanitätshelfer und Sanitäter der DLRG und vier Ausbilder aus dem Kreis Kleve zu einem Sanitätstraining, um ihre Lizenzen zu verlängern.

Der erste Tag wurde dazu genutzt, um Grundlagen der Hilfeleistung aufzufrischen und die dazu benötigten Hilfsmittel wie das Blutdruckmessgerät, das Pulsoximeter und die verschiedenen Arten von Tragen in ihrer Anwendung zu üben.

Dieses Wissen brauchten die professionellen Helfer am darauffolgenden Tag, da die RUND-Gruppe (Realistische Unfall- und Notfalldarstellung) der DLRG-Ortsgruppe Goch und des Deutschen Roten Kreuzes in Gemeinschaft einen Übungstag für das Sanitätstraining geplant hatten.

Dabei wurden die Helfer in realistisch dargestellte Szenarien wie einen Herzinfarkt, einen Asthmaanfall, einen Kettensägen-Unfall und eine Person mit Alkoholvergiftung geführt. Dort wendeten sie im Team ihr Wissen und die passenden Hilfsmittel an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Sanitäter aus dem Kreis trainieren für Ernstfälle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.