| 00.00 Uhr

Straelen
Seit 40 Jahren Kunst am Niersbroek

Straelen: Seit 40 Jahren Kunst am Niersbroek
Gastgeber Wolfgang Herchenhahn (Mitte) zeigt vielfältige Kunst zum runden Geburtstag seiner Galerie. FOTO: gerhard Seybert
Straelen. Wolfgang Herchenhahn begeht den runden Geburtstag seiner Keramik-Galerie mit einer Ausstellung. Werke von acht Künstlern sind zu besichtigen. Die Bandbreite reicht von hochwertigen Glasuren bis zu Aufglasmalerei. Von Liss Steeger

Zur Jubiläums-Ausstellung 40 Jahre "Zur Kunst kommen..." hatte Wolfgang Herchenhahn sieben Gäste, die alle auch Einzelausstellungen bei ihm hatten, in seine Keramik-Galerie eingeladen. "Seit dem Einzug hier am Niersbroek am 1. November 1976 haben wir auch Werkstatt und Galerie", erklärt seine Ehefrau.

Wolfgang Herchenhahns eigener Schwerpunkt war anfänglich die Gefäßkeramik, wobei er jetzt mehr zu Skulpturen übergeht. Klassische Formen stehen neben modernem Design, Gebrauchsgegenstände neben dekorativer Kunst. Immer neue Variationen hochwertiger Glasuren seiner Unikate zeugen von der Weiterentwicklung und Experimentierfreude des Diplom-Keramikers.

Von seinem verstorbenen Künstlerfreund Helmut Aldenhoff stellt der Gastgeber passend zur Jahreszeit Öl auf Leinen "Im Herbstgarten" und "Kolk" aus. Weitere Kunstwerke konnten "durchgeblättert" werden.

Sibylle Brouwers-Fischer, die sich selbst als "Quotenfrau" der Ausstellung bezeichnet, lebt und arbeitet seit 1977 am Niederrhein. Eine "Verhüllte Grazie", "Niemandsland", "Leben im Stein" oder ein "Strandstück" schmirgelt sie aus schwarz beschichtetem Schabkarton heraus. Aber auch Grafitmalerei "Im Unterholz", "Nach dem Sturm" und Acrylmalerei "Fluchtgedanke" und "Exodus" gehören zu ihren Arbeiten. Dem Betrachter der Werke von Peter Schrader, der im Odenwald wohnt, werden Phantasie und Einfühlungsvermögen abverlangt. Seine Bildfindung erfolgt durch das Abwägen gestalterischer Möglichkeiten in Mischtechnik.

Max Müller ist sowohl expressiver farbenfroher Maler als auch ein Schöpfer rostpatinierter Blech-Tableaus und virtuoser Holzplastiker. Aufgebaut auf solides handwerkliches Können, lassen sich die Arbeiten des Krefelder Künstlers Udo Steneberg schwer einer bestimmten Kunstrichtung zuordnen, wobei der Schwerpunkt auf Landschaftsdarstellung in Aquarell liegt.

Das Thema "Kosmos" setzt Paul Jansen-Sprenger mit Aufglasmalerei mit klassischer Ölfarbe oder mit Schmelzfarbe um. Im Durchlicht, wie ein Kirchenfenster, hat er "Das Auge Gottes" geschaffen. Dieses Bild basiert auf analoger, vierfach gespiegelter Fotografie mit Siebdruck.

Mit seinen unterschiedlich großen Bildern in Öl auf Leinwand, Papier oder Holz schließlich möchte Adam Michnia erzählende, möglichst poetische Ideen vermitteln. Da hängt zum Beispiel ein "Zwerglein" oder ein "Reiter mit einem Hasen" neben einer "Winterlandschaft", einem "Krähennest" und einer Komposition mit dem Titel "Am Fenster".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Seit 40 Jahren Kunst am Niersbroek


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.