| 00.00 Uhr

Geldern
Sommermusik im Schatten des Doms

Geldern: Sommermusik im Schatten des Doms
Einer der Stars bei der diesjährigen Sommermusik: Max Mutzke. (Archivbild) FOTO: Miserius
Geldern. Mit Max Mutzke, Woodstock-Story, Michael Mittermeier, Filmklassiker der Philharmonia Westfalica, John Lees' Barclay James Harvest und Die Lochis stellt sich das Festival im Park am Ostwall in Xanten noch breiter auf. Start ist am 7. Juli. Bisher gibt es für alle Konzerte noch Karten. Von Julia Lörcks

Zur Premiere kam Bob Geldorf. 2016 sorgte Stefanie Heinzmann für einen fulminanten Auftritt. Wer 2017 die Besucher der Sommermusik in Xanten begeistern wird, ist noch unklar. Fest steht aber: Die Veranstalter - Günter vom Dorp von Voilá Promotion und Dirk Schmidt-Enzmann von Media Spectrum - werden es dem Publikum nicht einfach machen. Denn sie konnten unter anderem Max Mutzke, Michael Mittermeier, John Lees' Barclay James Harvest und Die Lochis für das Festival "Sommermusik Xanten" vom 7. bis zum 16. Juli gewinnen.

Damit steht aber auch fest: Die Sommermusik Xanten, die vor drei Jahren neu ins Leben gerufen wurde, hat sich 2017 noch breiter aufgestellt als in den Jahren zuvor. "Von Jung bis Alt, von Comedy bis Pop, von Klassik bis Rock ist alles vertreten", sagt Schmidt-Enzmann. Nur an der Größe möchte er nicht viel verändern: "Wir haben an den Abenden jeweils Platz für 1500 Gäste. Danach ist Schluss. Schließlich soll die Sommernacht ein besonderes Erlebnis werden." Kein Haldern Pop, kein Parookaville, sondern Sommermusik - beschaulich, idyllisch, gemütlich.

Die Voraussetzungen dafür stimmen schon einmal. Denn im Ostwall-Park wird eine Bühne mit Bestuhlung, Tribüne und VIP-Bereich aufgebaut. Drumherum stehen weiße Pagodenzelte, in denen gegessen und getrunken werden kann. Dazu kommt der Blick auf den Dom.

Damit die Geräuschkulisse reduziert wird, erhält das ganze Ensemble einen "Arena-Charakter", wie Günter vom Dorp sagt. Auch in puncto Sicherheit wird noch einmal aufgerüstet. So dürfen keinerlei Gegenstände mit aufs Gelände gebracht werden. Rucksäcke sind verboten. Große Taschen auch, kleine werden kontrolliert.

Doch zurück zum Programm. Den Start macht der deutsche Singer- und Songwriter Max Mutzke am Freitag, 7. Juli. Es folgt am Samstag, 8. Juli, die dreistündige Show "Woodstock-Story". Comedian Michael Mittermeier tritt am 11. Juli auf. Auf Wunsch von zahlreichen Zuhörern gibt es auch wieder eine Klassik-Veranstaltung. Diese findet am Freitag, 14. Juli, mit der Philharmonia Westfalica statt. Unter der Leitung von Peter von Wienhardt spielen die Musiker Klassiker der Filmmusik. Ein Höhepunkt wird sicherlich auch der Auftritt von John Lees' Barclay James Harvest am Samstag, 15. Juli, sein. Denn die Band wird extra für die Sommermusik in Xanten eingeflogen. Konkurrieren werden die Oldstars mit den YouTubern Die Lochis am Sonntag, 16. Juli. Bei den Brüdern Heiko und Roman Lochmann wird der komplette untere Sitzbereich auch zu einem großen Stehplatz umfunktioniert. "Das wird gigantisch", sagt vom Dorp. Er empfiehlt Bürgermeister Thomas Görtz, der die Schirmherrschaft der Sommermusik übernommen hat, an diesem Tag die Stadt lieber abzuschließen.

Die Konzerte beginnen alle um 20.30 Uhr, nur die Lochis treten bereits um 17 Uhr auf. Einlass ist jeweils zwei Stunden zuvor. Bisher gibt es für alle Konzerte und Auftritte noch Karten, nur für die Jazz-Nacht nicht. Diese fällt mangels Nachfrage aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Sommermusik im Schatten des Doms


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.