| 00.00 Uhr

Straelen
SPD Straelen will eine sanfte Stadtentwicklung

Straelen. Mit der Bilanz für 2015 legt die Straelener SPD die zehnte Jahresbilanz vor. In ihrem Vorwort werfen der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Otto Weber, und der Vorsitzende der Ratsfraktion, Falko Schuster, auch einen Blick auf die Entwicklung Straelens insgesamt. Dabei ragten drei Bereiche heraus. In Straelen werde in Jugendarbeit und Bildung investiert und damit in die Zukunft. Dankbar zeigt sich die SPD für den großen mitmenschlichen Einsatz in Straelen für Flüchtlinge und für bedürftige Menschen mit der Feststellung "Weltoffenheit und Toleranz gehören zu unserer Gesellschaft".

Der dritte wichtige Bereich sei eine "sanfte Stadtentwicklung". Die Überplanung der bisherigen - vollständig versiegelten - Flächen an der Großmarktstraße biete die Chance, einen Schwerpunkt in der Stadtentwicklung zu setzen, ohne in den Außenbereich zu wachsen. Der Verbrauch wertvoller landwirtschaftlicher Flächen könne so vermieden werden. "Diese Entwicklungen wollen wir auch weiter unterstützen und darüber hinaus eigene Akzente setzen wie mit der Initiative ,Bäume für Straelen'", machen die Sozialdemokraten deutlich.

Die achtseitige bebilderte Darstellung der Aktivitäten zeige aber auch, dass die Straelener SPD nicht alle Entwicklungen und Entscheidungen als gut für die Stadt und ihre Menschen ansehe. Die undifferenzierte Haushaltssperre sei ein Kontrast zu den positiven Impulsen 2015. Sie müsse abgelöst werden durch eine nachhaltige Haushalts- und Finanzpolitik.

www.spd-straelen.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: SPD Straelen will eine sanfte Stadtentwicklung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.