| 00.00 Uhr

Volleyball
1:3-Niederlage: Eintracht Geldern muss plötzlich wieder etwas zittern

Geldern. Volleyball-Regionalliga der Frauen: Der Aufsteiger ließ in eigener Halle gegen den FCJ Köln II den ersten Matchball in Sachen Klassenerhalt ungenutzt. Von Fritz Holtmann

VC Eintracht Geldern- FCJ Köln II 1:3 (20:25, 20:25, 25:18, 19:25). Vergeblich hat Regionalliga-Aufsteiger VC Eintracht Geldern am Samstag versucht, den ersten von drei Matchbällen in Sachen Klassenerhalt zu verwandeln. Wie schon im Hinspiel ging die Mannschaft aus dem Kölner Stadtteil Junkersdorf nach vier Sätzen als Sieger vom Feld.

Gegen den spielstarken Gegner setzte Eintracht-Coach Thomas Cöhnen zunächst auf Größe. Neben Zuspielerin Alina Verheyen kamen Mittelblockerin Linda Backus, die baumlange Anja Schoofs sowie Leonie Schepers, Melanie Verheyen und Lisa Harmsen auf den Außenpositionen zum Einsatz. Die Eintracht gestaltete in dieser Formation das Geschehen zunächst offen, geriet aber letztlich im ersten Satz mit 7:12 in Rückstand. Die Kölnerinnen zeigten sich auch von einer ersten Auszeit unbeeindruckt und zogen bis auf 19:12 davon. Die Gäste ließen sich den ersten Satz (25:20) nicht mehr nehmen.

Cöhnen reagierte mit Wechseln und brachte im Zuspiel "Jojo" Gastens. Diese Maßnahme hatte zunächst nicht die erhoffte Wirkung. Die Eintracht lief wiederum schnell einem Sechs-Punkte-Rückstand hinterher und gab letztlich auch den zweiten Durchgang glatt mit 20:25 ab.

Anschließend profitierte die Eintracht davon, dass der Kölner Trainer Florian Hannich im dritten Satz einige Leistungsträgerinnen schonte. Das sollte sich rächen - die Gastgeberinnen verkürzten mit einem 25:18 auf 1:2. Bis zum Stand von 14:14 durfte der Neuling anschließend auf einen Tie-Break hoffen, der zumindest einen Punkt beschert hätte. Doch die Kölnerinnen zogen mit guten Aufschlägen und starken Netzaktionen auf 21:14 davon und sorgten letztlich für klare Verhältnisse.

VC Eintracht Geldern: A. Verheyen, Schepers, Schoofs, Backus, Harmsen, M. Verheyen, Gey, Gastens, Höing, Herbe, Kanders, Arians.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: 1:3-Niederlage: Eintracht Geldern muss plötzlich wieder etwas zittern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.