| 00.00 Uhr

Leichtathletik
150 Staffeln drehen ihre Runden in Weeze

Leichtathletik: 150 Staffeln drehen ihre Runden in Weeze
Kurz nach dem Startschuss waren sie noch alle zusammen. Am Ende hatte die Siegerstaffel rund 50 Sekunden Vorsprung. FOTO: Gottfried Evers
Weeze. Beim 32. Weezer Staffellauf sind insgesamt 750 Athleten unterwegs. Die schnellste Zeit gelingt den "Slow Motions Jungs SV Sonsbeck + Gast". Gastgeber TSV Weeze ist mit der Resonanz zufrieden. Auch die Organisation hat gut funktioniert. Von Paul Foreman

Ob Familien, Vereine, Nachbarschaften oder Kegelclubs, am Samstag schlossen sich bei der 32. Auflage des Weezer Staffellaufes fünf Teilnehmer zusammen, um jeweils fünf Kilometer zu laufen. Wie schon in den vergangenen Jahren hatte der Veranstalter TSV Weeze Glück mit dem Wetter. Es blieb den ganzen Tag über warm und sonnig - beste Voraussetzungen also.

Auf 14.30 Uhr war der Start angesetzt, doch schon vorher passierte einiges auf dem Sportplatz. Die emsigen Helfer in den gelben Shirts richteten nämlich schon von morgens an alles für das Event her, während langsam immer mehr Läufer anreisten und sich warm machten. Die Zuschauer vertrieben sich derweil die Zeit mit einer Grillwurst oder etwas Süßem aus dem traditionellen Kuchenzelt. Bevor es dann endlich losging, begrüßte Weezes Bürgermeister Ulrich Francken noch die Anwesenden. Mitlaufen konnte er aus zeitlichen Gründen aber nicht. Anschließend liefen die 150 Staffelstarter los, begleitet von tosendem Beifall und Musik von den Rolling Stones. 150 Starter bedeuteten logischerweise auch 150 Staffeln sowie 750 Einzelmeldungen insgesamt.

Wie bei anderen Veranstaltungen auch, waren diesmal wieder etwas weniger Läufer in Weeze am Start als in den vorigen Jahren. Ein Trend, den auch der TSV wieder spürte. Das war aber kein Grund zur Unzufriedenheit beim Turn- und Sportverein. Schließlich lassen sich so hohe Zahlen immer noch gut sehen. Bei der starken Konkurrenz im Laufsport sind 32 Jahre Weezer Staffellauf eine beeindruckende Zahl. Dennoch hatte der TSV eine Steigerung vorzuweisen, nämlich bei den Meldungen von niederländischen Staffeln. 24 Teams kamen über die Grenze - zwei mehr als im Jahr 2016. Wie so oft waren die Niederländer auch dieses Mal vor allem in den älteren Klassen erfolgreich unterwegs. Ebenfalls stark vertreten war die LG Alpen, die ihre Serie fortsetzte, indem sie erneut den Preis für den teilnehmerstärksten Verein gewann. Mit zehn Staffeln war Alpen angereist, eine Zahl die sonst niemand erreichte. "Hier in Weeze herrscht eine schöne Atmosphäre. Man kennt die Leute inzwischen und es ist eine Freundschaft entstanden", nannte Wilhelm Schmitz aus Alpen die Gründe dafür, dass der Verein nun schon seit Jahren immer wieder ins August-Janssen-Sportzentrum zurückkehrt.

Die Läufer der LG Alpen und auch andere Staffeln, wie der Schachverein Hennef, welcher schon seit 22 Jahren teilnimmt, stießen auf viel Dank von Seiten des Moderators, Laurenz Thissen, und des Vereins. "Die Veranstaltung hat sich wirklich etabliert. Es ist ein buntes Treffen mit vielen Vereinen und Teamgeist", beschrieb Thissen, die Stimme des Niederrheins, das Spektakel.

Nachdem alle Teilnehmer die Runden an der Niers beendet hatten und ins Stadion zurückkehrt waren, standen natürlich noch die Siegerehrungen an. Elf verschiedene Klassen - von Junioren und Schülern bis hin zu den am stärksten vertretenen Jedermann- und Mixed-Klassen - waren gelistet. Die insgesamt schnellste Staffel bildeten die "Slow Motions Jungs SV Sonsbeck + Gast". Marcel Gnoß, Luca Fröhling, Armin Gero Beus, Jonas Hochstrate und Christoph Verhalen wurden ihrem Staffelnamen nicht gerecht und kamen nach 1:25:44 Stunden ins Ziel. Auf dem zweiten Platz landete die LG Alpen 1 mit den Läufern Alexander Kaffka, Sascha Hubbert, Kai Bitschinski, Fernando Concha und Bernd Diekmann (Gesamtzeit: 1:26:33 Stunden). Die Bronzemedaille sicherte sich die Mannschaft AV-LGD 4.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete eine Vorstellung des Kwoon Do Vereins Weeze/Kevelaer sowie der traditionelle Wettkampf zwischen Siebengewald und Kevelaer am Getränkestand.

Im kommenden Jahr wird der Getränkestand bestimmt wieder gut besucht sein. Denn dann wird eine Schnapszahl gefeiert - die 33. Ausgabe des Weezer Staffellaufes.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: 150 Staffeln drehen ihre Runden in Weeze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.