| 00.00 Uhr

Lokalsport
172 Talente kickten im Hülspark-Stadion um die Pokale

Lokalsport: 172 Talente kickten im Hülspark-Stadion um die Pokale
Beim Sommerturnier des Kevelaerer SV für E-Junioren-Mannschaften gab's am Ende nur Gewinner.
Geldern. Die 104 Kilometer lange Reise von Wuppertal bis nach Kevelaer nahmen die E-Junioren samt Trainer und Eltern von Bayer Wuppertal in Kauf, um am Internationalen Sommerturnier im Hülsparkstadion teilzunehmen. Es hat sich gelohnt, denn die Jungs gewannen den Wettbewerb. Schon im Jahr zuvor hatten die Nachwuchskicker aus dem Bergischen Land mitgemacht und damals so viel Spaß gehabt, dass sie erneut am Ball waren.

Mit vier Mannschaften verbrachten die Talente des Bocholter Clubs SV Biemenhorst gleich das gesamte Wochenende in der Marienstadt. Sie nutzten den Wettbewerb für ihre Saisonabschlussfahrt und übernachteten in der örtlichen Jugendherberge. Neben vier E-Jugend-Teams des Gastgebers Kevelaerer SV, darunter eine reine Mädchen-Auswahl, spielten weitere Mannschaften aus den Niederlanden, Nordrhein-Westfalen und der näheren Umgebung im Hülsparkstadion um Sieg, Platzierung und die 16 Pokale, die die Volksbank an der Niers im Vorfeld gestiftet hatte.

Insgesamt begrüßten die Organisatoren von der Jugendabteilung des KSV 172 Spieler und Spielerinnen, die sich auf 16 Mannschaften verteilten. Nach vier Stunden und 32 Minuten, 36 Spielen und exakt 90 Toren war es dann soweit: Die Jungs und Mädchen durften ihre Pokale in Empfang nehmen - begleitet vom Applaus der Zuschauer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 172 Talente kickten im Hülspark-Stadion um die Pokale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.