| 00.00 Uhr

Jugendfußball
A-Jugend-Relegation: SV Veert in Torlaune, Spektakel in Broekhuysen

Gelderland. Relegation zur Fußball-Leistungsklasse der A-Junioren, Gruppe 1: JSG Appeldorn/Vynen-Marienbaum - GW Vernum 1:3 (0:2). Zwei frühe Tore von Dennis Jäde brachten die Gäste aus Vernum früh in die Siegesspur. "In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt und auch verdient geführt", erklärte Vernums Trainer Werner Rieger nach dem Abpfiff. Nach einer etwas schwächeren Phase zu Beginn der zweiten Hälfte, die Appeldorn mit dem 1:2 quittierte, stellte Jörn Janssen nach 74 Minuten mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her. "Wenn wir jetzt gegen Broekhuysen nachlegen, sieht es sehr gut für uns aus", zeigte sich Rieger optimistisch.

Sportfreunde Broekhuysen - SV Bedburg-Hau 5:5 (2:2). Ein wahres Spektakel sahen die Zuschauer der Partie zwischen Broekhuysen und dem SV Bedburg-Hau. "Es ging hin und her. Beide Teams haben sich nichts geschenkt. Ein Höhepunkt jagte den nächsten", sagte Broekhuysens Trainer Franz Angenendt. Nach einer frühen 2:0-Führung der Gastgeber nach Treffern von Maik Weymanns und Thomas Paes (5./8.) hatte Gästestürmer Florian Hülsken seinen großen Auftritt. Mit satten vier Toren drehte er bis zur 75. Minute den Spielstand zum 4:2 für die Gäste quasi im Alleingang. Doch auch Broekhuysen kam noch einmal zurück. Nach Treffern von Jannis Schmitz, Jean Luca Birken und erneut Maik Weymanns zwischen der 85. und 88. Minute (!) waren auf einmal die Sportfreunde wieder mit 5:4 in Front. Der Endstand war dies jedoch noch nicht. In der 92. Minute zog Nicolas Rode mit dem Treffer zum 5:5 den Schlussstrich unter eine denkwürdige Begegnung.

Gruppe 2: SV Union Wetten - SV Veert 0:9 (0:1). Wenig Mühe hatte der SV Veert im ersten Relegationsspiel gegen Union Wetten. Vor allem im zweiten Durchgang, als die Gäste acht Tore erzielten, zeigten die Veerter ihrem Gegner die Grenzen auf. Julian Gruber (5), Janis Koschitzki (2), Christian Jürgens und Leon Marquardt waren mit ihren Treffern am Veerter Schützenfest beteiligt. Im zweiten Spiel der Gruppe 2 hatte der Nachwuchs des TSV Nieukerk nichts zu bestellen und unterlag mit 0:6 bei der Spielgemeinschaft Nütterden/Kranenburg. Bereits am morgigen Mittwoch wird die Relegation zur Leistungsklasse fortgesetzt. Grün-Weiß Vernum empfängt die Sportfreunde Broekhuysen; der Veerter Nachwuchs plant gegen den TSV Nieukerk den nächsten Kantersieg.

(ate)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfußball: A-Jugend-Relegation: SV Veert in Torlaune, Spektakel in Broekhuysen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.