| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aldekerks Frauen erwischen einen starken Saisonstart

Aldekerk. 3. Handball-Liga Frauen: HSV Gräfrath - TV Aldekerk 22:32 (12:15). Der Aldekerker Auftakt zur ersten Drittligasaison kann guten Gewissens als rundum geglückt bezeichnet werden. Mit zehn Toren Unterschied fiel der Sieg des Aufsteigers in der Klingenstadt bei dem dort ansässigen HSV Gräfrath sehr deutlich aus. Verständlicherweise sorgte der deutliche Sieg gestern Abend für entspannte Mienen im Aldekerker Lager. "Ich bin super zufrieden", sagte eine glückliche Aldekerker Trainerin Dagmara Kowalska, "im ersten Spiel haben wir sofort zwei Punkte geholt, besser geht es nicht."

Auf der anderen Seite des Spielfeldes sah es dagegen nicht so rosig aus. Im Vorfeld der Partie noch hatten HSV-Trainer Elmar Müller und die spielende Trainerin Nikki Münch der Begegnung optimistisch entgegen gesehen. Doch schon kurz nach den Anpfiff sahen sich die Gastgeberinnen im Hintertreffen und liefen permanent einem Rückstand hinterher.

Die Aldekerkerinnen, bei denen Pia Kühn verletzungsbedingt passen musste, gingen von Beginn an hohes Tempo und waren von allen Positionen torgefährlich. Doch trotz Vorteilen für den ATV ließ der HSV sich nicht abschütteln, mit nur drei Treffern Differenz wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Abschnitt dann spielten die Aldekerkerinnen ihre Ausgeglichenheit aus und zogen langsam aber sicher weiter davon. Hinten richtete es eine solide Abwehrformation, die den Gräfratherinnen nur wenige Tormöglichkeiten ließ und den Grundstein zum Erfolg legte. Was dennoch durchkam, wurde oft zur Beute von Torhüterin Tugce Cengiz, der ihre Trainerin eine ausgezeichnete Leistung bescheinigte.

"Es ist besonders wichtig, dass wir heute als Mannschaft gewonnen haben", lobte Kowalska ihr Team. Sie wechselte munter durch, ohne dass ein Bruch ins Spiel kam. Alle Akteurinnen dankten es mit Toren, trugen ihren Teil zum Sieg bei und machten den ATV zum ersten Tabellenführer der neuen Saison. "Von der Tabelle machen wir uns jetzt ein Foto und hängen es uns als Motivation in die Kabine", sagte Kowalska mit einem Augenzwinkern.

TV Aldekerk: Cengiz, Schindowski, Steller - F. Huppers (8/4), Kern (6), Heimes (4), A. Huppers (3), Beyer (2), Rottwinkel (2), Akeredolu (2), Bleckmann (2), van Neerven (2) und Rütten (1). Nächstes Spiel: Zur Heimpremiere erwartet der TV Aldekerk das hessische Team von der TSG Ober-Eschbach. Spieltermin am Samstag, 24. September, 19.30 Uhr, in der Vogteihalle.

(CaB.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aldekerks Frauen erwischen einen starken Saisonstart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.