| 00.00 Uhr

Volleyball
Alina und Melina verlieren das Familien-Duell

Volleyball: Alina und Melina verlieren das Familien-Duell
Enttäuscht: Alina Verheyen musste ihrer Schwester Lena, die für den Spitzenreiter VC Essen-Borbeck aufläuft, zum Sieg gratulieren. FOTO: Markus van Offern
Geldern. Volleyball-Regionalliga der Frauen: VC Eintracht Geldern unterliegt beim Tabellenführer VC Essen-Borbeck mit 0:3. Von Fritz Holtmann

VC Allbau Essen-Borbeck - VC Eintracht Geldern 3:0 (25:12, 25:22, 25:20). Angesichts der Niederlagen der Tabellennachbarn aus Köln, Herne und Lüdinghausen hätte sich für den Regionalligisten VC Eintracht Geldern ein perfekter Spieltag entwickeln können. Doch aus dem erhofften Triumph im Familien-Duell wurde nichts. Die Eintracht-Spielerinnen Alina und Melina Verheyen mussten ihrer Schwester Lena, die mit dem VC Borbeck auf Aufstiegskurs steuert, am Ende zu einem glatten 3:0-Erfolg gratulieren. Damit verfehlte der Aufsteiger auch sein Minimalziel. Der Gelderner Coach Thomas Cöhnen hatte im Vorfeld auf eine 2:3-Niederlage und damit einen Punktgewinn spekuliert. Der Neuling ging jedoch wie bereits im Hinspiel leer aus.

Aber die Partie war für den Topfavoriten aus Essen keinesfalls ein Selbstläufer. Die Eintracht hielt dem Druck des Spitzenreiters über weite Strecken stand und entschärfte viele Angriffe. Doch unter dem Strich sprangen nur einige Achtungserfolge heraus, die leider keine Auswirkungen auf die Tabelle haben. Mit Laura Kanders auf der Diagonalposition und der baumlangen Anja Schoofs im Mittelblock standen die Cöhnen-Schützlinge bei einer 18:16-Führung speziell im zweiten Durchgang dicht vor einem Satzgewinn.

Aber der Tabellenführer ließ sich nicht beeindrucken und hatte letztlich immer eine passende Antwort parat. Wenn's darauf ankam, legte Borbeck beim Aufschlag und mit seinen Angreiferinnen am Netz clever und selbstbewusst zu.

"In diesen Phasen hat man die größere individuelle Klasse der Essener Spielerinnen erkennen können. Wir haben etwas unsicher und ängstlich reagiert und viele Einladungen an den Gegner verschickt", brachte der Gelderner Co-Trainer Thore Carsten anschließend den entscheidenden Unterschied zwischen den beiden Mannschaften auf den Punkt.

VC Eintracht Geldern: A. Verheyen, Backus, Höing, M. Verheyen, Harmsen, Schepers, Gey, Gastens, Kanders, Herbe, Schoofs, Arians.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Alina und Melina verlieren das Familien-Duell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.