| 00.00 Uhr
Fußball
Amateurkicker haben gepflegtere Füße als Dortmunder Profi
Gelderländer Fußballer haben schöne Füße
Gelderländer Fußballer haben schöne Füße FOTO: facebook-Foto
Gelderland. Borussia Dortmunds Ilkay Gündogan postet bei Facebook seinen geschwollenen, wenig ansehnlichen Fuß. Gelderländer Fußballer sind entsetzt. Von Christina Wagemanns

Über eines sind sich die Fußballer im Gelderland einig: Diese Füße sind alles andere als gepflegt. Gemeint sind die ramponierten Füße von Profifußballer Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund. Der Mittelfeldmann stellte ein Foto von seinem geschwollenen rechten Fuß bei Facebook ein und schreibt: "Hi Freunde, bin heute leider nicht mit nach Donezk geflogen. Meine Füße unterscheiden sich doch noch zu sehr voneinander!" Man sieht aber nicht nur, dass der rechte Fuß dick ist, sondern auch, dass beide ungepflegt sind.

"Wenn meine Füße so aussähen, würde ich sie nicht der Öffentlichkeit präsentieren", sagt Veerts Falk Petersen. "Gerade er als Profi sollte mehr auf seine Füße achtgeben. Sie sind sein Kapital." Der 21 Jahre alte "Sechster" legt hingegen viel Wert auf Fußpflege. Ebenso wie Marc Swaghoven. Der Kevelaerer schneidet seine Nägel alle ein bis zwei Wochen, reibt seine Füße unter der Dusche ab und cremt sie danach ein. "Ich hatte einige Bänderverletzungen, deshalb passe ich nun sehr auf meine Füße", sagt der 21-Jährige.

Eine umfangreiche Fußpflege bei Männern ist somit schon lange keine Seltenheit mehr. Das betont auch Dermatologe Rainer Thiede. "Gerade Sportler müssen verstärkt etwas für ihre Füße tun. Sonst entsteht schnell Fuß- oder Nagelpilz." Diesen Tipp beherzigt der Weezer Ferat Sürün schon lange. Der 26-Jährige legt nicht nur Wert auf gepflegte Füße, sondern auch auf gepflegte Hände. Hilfe holt sich der Mittelfeldspieler bei seiner Freundin. "Sie massiert mir die Füße und päppelt sie nach einem Spiel mit Cremes wieder auf." Zudem hat Sürün weitere Tipps: "Ich lasse möglichst viel frische Luft an meine Füße und laufe meist barfuß durch die Wohnung." Auch legt der 26-Jährige seine Füße "immer schön hoch, damit sie besser durchblutet werden".

Christoph Fronhoffs hingegen hat seine Füße Karneval nicht geschont und prompt die Quittung bekommen. "Ich habe einen Bänderteilriss und muss eine Schiene tragen", berichtet er. Doch statt seine Füße hochzulegen, ist der Sevelener Altweiber feiern gewesen. "Am nächsten Tag hatte ich einen dicken Bluterguss im Fuß", sagt er. Damit es seinen Füßen bald wieder bessergeht, macht er nun täglich einen Quark-Salz-Wickel. "Das hemmt die Entzündung", sagt er. Möglicherweise auch ein guter Tipp für Ilkay Gündogan. "Auf jeden Fall", sagt Fronhoffs. "Gündogans Füße sehen relativ mitgenommen aus, besonders seine Fußnägel scheinen nicht sehr gesund zu sein. Da das bei Profifußballern wahrscheinlich nicht selten ist, sollte er mehr Wert auf Fußpflege legen."

Auch der Wachtendonker Felix Brusius ist entsetzt: "Gündogans Füße sehen schon ziemlich krass aus. Klar bekommt man auch mal einen schwarzen Zeh, wenn jemand drauftritt. Aber meine Füße sind besser gepflegt als seine." Der BVB-Fan schneidet dafür regelmäßig seine Nägel und reibt die Füße gerade in der Vorbereitung mit Pferdesalbe ein. Auf die Länge der Nägel achten auch der Veerter Jan Stevens und Sven Müller vom GSV Geldern. "Sind die Nägel zu lang, drückt schließlich der Schuh", sagt Müller, der zudem auch regelmäßig seine Hornhaut entfernt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar