| 00.00 Uhr

Anna Janshen
Anna schießt sich in die Weltspitze

Anna Janshen: Anna schießt sich in die Weltspitze
Mit ihrem Trainer Rudi Joosten, Vorsitzender der SSG Kevelaer, hatte sich Anna Janshen intensiv auf die internationale Herausforderung vorbereitet. In der Mitte Vereinskameradin Katharina Kösters. FOTO: Gottfried Evers
Geldern. Die 15-jährige Sportlerin der SSG Kevelaer ist mit zwei Medaillen von der Junioren-Weltmeisterschaft der Luftgewehrschützen zurückgekehrt. Das nächste Ziel: Die Schülerin möchte sich für die Nachwuchs-Olympiade in Buenos Aires qualifizieren.

kevelaer Erfolgreicher geht's kaum: Anna Janshen von der Schieß-Sport-Gemeinschaft (SSG) Kevelaer hat bei der Junioren-Weltmeisterschaft der Luftgewehrschützen Silber (Einzelschießen) und Bronze (Mannschaftswertung) gewonnen. Die 15-jährige Musterschülerin von Trainer Rudi Joosten gönnt sich allerdings nur eine kurze Verschnaufpause.

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu deinem unglaublichen Erfolg. Wie fühlst du dich als frischgebackene Vize-Weltmeisterin ?

Anna janshen Ich bin zwar im Moment sehr müde und habe einige Termine abgesagt, um mich ein bisschen erholen zu können. Doch es ist natürlich ein unheimlich schönes Gefühl, bei einer Weltmeisterschaft zwei Medaillen zu gewinnen. Der Erfolg kommt allerdings nicht von ungefähr. Ich habe im Vorfeld sehr, sehr viel und verdammt hart mit meinem Trainer Rudi Joosten zusammengearbeitet. Die beiden Medaillen sind der Lohn für die Strapazen.

Erzähl doch einmal, wie Du die Situation vor den Finalwettkämpfen erlebt hast?

janshen Ich war erst um 16 Uhr an der Reihe und hatte damit einen sehr späten Starttermin. Meine Mannschaftskameradinnen hatten zu diesem Zeitpunkt alle schon geschossen. Ich bin lange im Hotelzimmer geblieben und habe an einem Kunstobjekt für die Schulegearbeitet. Zur Halle bin ich dann gelaufen, das war nicht weit. In der Halle herrschte so richtig dicke, stickige Luft; deshalb habe ich mich draußen mental auf das Finale vorbereitet. Zum Schluss habe ich gemerkt, dass immer mehr Besucher in die Halle strömten. Ich konnte den Zuschauerpulk, der sich hinter mir gebildet hatte, aus den Augenwinkeln heraus sehen. Es wurde viel fotografiert und immer lauter gejubelt. Das hat mich aber nicht gestört, sondern eher noch beflügelt.

Lässt sich das Trainer bei der SSG Kevelaer mit dem in der deutschen Nationalmannschaft vergleichen?

Janshen Da gibt es kaum Unterschiede. Rudi hat die gleichen Trainerscheine und die gleiche Qualifikation. Okay, man hört auch mal was anderes. Und Kleinigkeiten in verschiedenen Bereichen werden verbessert. Aber sonst sind da keine Unterschiede.

Mit der Mannschaft hast du Bronze für Deutschland geholt. Kanntest du deine Teamkolleginnen und entwickelt man beim Schießen auch sowas wie Teamgeist?

janshen Ich war mit Jana Heck und Johanna Tripp in einer Mannschaft. Wir kannten uns schon von anderen Wettkämpfen und haben uns wirklich sehr gut verstanden. Auch zu den Jungs hatten wir ein klasse Verhältnis. Wie haben gemeinsam einiges unternommen und viel gelacht.

Du warst im März bereits bei der Europameisterschaft in Slowenien erfolgreich. Lassen sich die beiden Titelkämpfe vergleichen?

janshen Für mich persönlich war die EM noch aufregender. Suhl kannte ich ja. Vielleicht lag es auch daran, dass die Europameisterschaft im Ausland und die WM in Deutschland stattgefunden hat.

Wie bewertest du deine eigene Schießleistung?

janshen Ich bin absolut zufrieden. Während der WM bin ich sehr nahe an meinen eigenen deutschen Rekord herangekommen. Im Finale gegen die Chinesin Zhu lag ich zunächst ständig vorne. Ich hätte konsequenter ausschießen müssen, aber vielleicht fehlte mir zum Schluss die Frische. Die nötige Konzentration war einfach nicht mehr da.

Du gehörst zu den stärksten Schießsport-Talenten in Deutschland. Hat der Verband schon auf die beiden WM-Medaillen reagiert?

janshen Ich bin für den Nationalkader 2018 gesetzt. Ich habe was von einem "Top Team Future" und einer speziellen Förderung gehört. Aber das weiß ich alles noch nicht so genau. Das wird uns die Bundestrainerin rechtzeitig mitteilen.

Deine Laufbahn hat gerade erst begonnen. Was dürfen wir noch von dir erwarten?

janshen Ich gebe weiter Vollgas. In diesem Monat fliege ich mit der Nationalmannschaft nach Aserbaidschan. In Baku möchte ich mich für die Junioren-Olympiade in Buenos Aires qualifizieren.

DAS GESPRÄCH FÜHRTE HEINZ SPÜTZ

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Anna Janshen: Anna schießt sich in die Weltspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.