| 00.00 Uhr

Handball
ATV-Frauen mit schwerem Doppeleinsatz

Handball: ATV-Frauen mit schwerem Doppeleinsatz
Kann nicht für den ATV auflaufen: Kreisläuferin Pia Rütten ist nach einer Innenbandverletzung im Knie außer Gefecht gesetzt. FOTO: Beyer
Aldekerk. Handball-Oberliga, Frauen: Der ATV reist morgen (17 Uhr) zum HSV Gräfrath II. Bereits heute Abend spielt die Mannschaft um 19.30 Uhr in der ersten Runde des HVN-Pokals beim ATV Biesel.

Nach dem ersten Saisonsieg ist bei den Oberligafrauen des ATV ein bisschen Ruhe eingekehrt. Das Team konnte beim deutlichen Erfolg gegen Wedau Selbstvertrauen tanken und sich für die nächsten Aufgaben einstimmen. Die guten Ansätze, die Trainerin Dagmara Kowalska gesehen hatte, müssen jetzt doppelt bestätigt werden.

Morgen (17 Uhr) geht es für das Team zur Zweitvertretung nach Gräfrath. Die Solingerinnen konnten auch erst eines ihrer drei Spiele gewinnen, doch kann die Tabelle jetzt noch nicht als Gradmesser herangezogen werden. "Der Anfang ist gemacht", sagte Kowalska zuletzt. "Jetzt muss der nächste Schritt folgen." Ein Sieg in der Sporthalle Kannenhof käme sehr gelegen. Dass die Solinger Reserve Unterstützung aus der Drittligamannschaft erhält, ist möglich, doch sollte der ATV zuerst auf die eigene Leistung schauen. Fehlen wird Kreisläuferin Pia Rütten. Sie zog sich nach einem rüden Foul in den Schlussminuten gegen Wedau eine Innenbandverletzung im Knie zu und fällt erstmal aus.

Bereits heute (19.30 Uhr) muss das Team in der ersten Runde des HVN-Pokals ran. In der Sporthalle in Mönchengladbach-Giesenkirchen wird eine mit aus dem aktuellen Kader verstärkte A-Jugend, die sich auf die Bundesligaspiele in der kommenden Woche vorbereitet, gegen den ATV Biesel antreten.

(CaB.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ATV-Frauen mit schwerem Doppeleinsatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.