| 00.00 Uhr

Handball
ATV II geht auf dem Zahnfleisch

Gelderland. Handball-Landesliga der Männer: TV Issum hat Respekt vor dem Vorletzten.

Landesliga, Gruppe 1: TV Anrath - TV Aldekerk II (heute, 18 Uhr). Für die Reserve der Aldekerker Handballer geht die Mission zur Verteidigung der Tabellenführung beim Vorletzten in Anrath weiter. Doch die Favoritenrolle möchte Spielertrainer Nils Wallrath nicht annehmen. "Wir gehen personell auf dem Zahnfleisch. Zum Glück helfen zwei Spieler der vierten Mannschaft aus. Dann können wir wenigstens manchmal wechseln und Luft holen."

Unter anderen fehlt Fabian Küsters, einer der stärksten Rückraumakteure, aus beruflichen Gründen. Christopher Tebyl zog sich am vergangenen Wochenende eine Schulterverletzung, die wohl für eine etwas längere Pause sorgt. "Unter diesen Voraussetzungen ist auch der Vorletzte eine echte Herausforderung für uns", sagt Wallrath. Nach dem Spiel können die Aldekerker Handballer in der zweiwöchigen Pause etwas regenerieren.

TV Schwafheim - SV Straelen (heute, 19.15 Uhr). Es war kein glorreicher Sieg, den der SVS im Spiel gegen Korschenbroich einfahren konnte, aber ein überaus wichtiger. Er nimmt den Grün-Gelben zumindest ein bisschen von dem Druck, den sie sich durch die vielen Niederlagen zum Saisonstart selbst auferlegt hatten. Mit jetzt 4:8-Punkten haben die Grün-Gelben den Anschluss ans Mittelfeld der Liga hergestellt.

Heute steht die schwere Aufgabe beim ungeschlagenen Tabellenzweiten TV Schwafheim auf dem Programm. Angeführt wird der Titelaspirant von Steffen und Gerrit Heger. Der eine zieht auf der Rückraummitte sämtliche Fäden im Schwafheimer Spiel, der andere ist eiskalter Vollstrecker von Linksaußen. Komplettiert wird das offensive "Trio Infernale" durch Rückraum-Shooter Pierre Köhler. "Dennoch ist Schwafheim verwundbar, wenn wir an unsere Leistungsgrenze gehen", sagt SVS-Coach Dieter Pietralla. Ab sofort verstärkt Sven Misera, Kreisläufer der SVS-Reserve, den Kader - ein "alter Hase", der seinen jungen Mitspielern den nötigen Schuss Biss und Aggressivität vorleben soll.

Landesliga, Gruppe 3: TV Issum - VfL Rheinhausen (heute, 18.45 Uhr). Die Reihe der "besonderen" Duelle geht für den TV Issum in die nächste Runde. Das Team von Werner Konrads war zwar in den jüngsten Begegnungen meist siegreich, aber immer waren die Begegnungen mit dem VfL Rheinhausen hart umkämpft und knapp im Ergebnis. Den Fans des TVI ist auch immer noch gut in Erinnerung, dass Ralf Hericks, Stephan Swyen und André Schmetter vor einigen Jahren zu den Duisburgern gewechselt waren - inzwischen sind alle drei wieder zurück in der Heimat.

"Rheinhausen ist nicht allzu gut in die Saison gestartet. Dennoch dürfen wir die Mannschaft nicht auf die leichte Schulter nehmen", sagt Trainer Konrads. "Wenn wir wie bisher aus der stabilen Abwehr heraus agieren und Tempo aufbauen können, dann haben wir gute Chancen auf einen Heimsieg." Hinter zwei Leistungsträgern steht noch ein Fragezeichen: Stephan Swyen und Matthias Leenings sind angeschlagen.

(stemu/terh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ATV II geht auf dem Zahnfleisch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.