| 00.00 Uhr

Handball
ATV II kann sich nur selber schlagen

Gelderland. Handball-Landesliga: Spitzenreiter trifft heute auf den Vorletzten TV Erkelenz.

Landesliga, Gruppe 1: TV Aldekerk II - TV Erkelenz (Sa., 17.30 Uhr, Vogteihalle). Bei sechs Punkten Vorsprung auf die Verfolger ist der ATV-Reserve die Meisterschaft eigentlich nicht mehr zu nehmen. Heute muss Spielertrainer Nils Wallrath seine Jungs für eine Pflichtaufgabe motivieren: Der TV Erkelenz gibt seine Visitenkarte als Vorletzter ab. "Wenn man so ein Spiel schon vor dem Anpfiff abhakt, kann das ganz gefährlich werden", warnt der Coach. Dennoch glaubt er nicht ernsthaft daran, dass seine Mannschaft gegen den Abstiegskandidaten etwas anbrennen lässt. Bis auf Semir Greven können die Grün-Weißen in Bestbesetzung auflaufen.

SV Straelen - TV Anrath (Sa., 19.30 Uhr, Stadthalle). Die Straelener Stadthalle ist heute Abend Schauplatz eines echten Kellerduells. Beide Mannschaften haben aktuell fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellenletzten TV Korschenbroich III. Die Zielsetzung der Grün-Gelben ist klar. "Wenn wir Anrath schlagen und anschließend in Korschenbroich gewinnen, haben wir den Klassenerhalt geschafft", gibt Trainer Dieter Pietralla die Marschrichrtung vor. Im Hinspiel hatten die Grün-Gelben 45 Minuten lang alles im Griff, letztlich aber mit 24:25 das Nachsehen. Pietralla: "Das war damals eine schmerzhafte Niederlage. Ich hoffe, dass wir aus den Fehlern gelernt haben."

Landesliga, Gruppe 3: SG OSC Wölfe Rheinhausen II - TV Issum (So., 18 Uhr). Die beiden Kontrahenten sind zwar auf den ersten Blick Tabellennachbarn. Doch sportlich liegen fast schon Welten dazwischen: Der Tabellenfünfte TV Issum tritt morgen mit sechs Punkten Vorsprung beim "Verfolger" aus Duisburg an. Das Hinspiel war eine glatte Angelegenheit. Seinerzeit schickte der TVI die Wölfe mit einer 27:14-Packung nach Hause. "Wir haben zuletzt gegen Biefang eine starke Leistung geboten. Wenn wir daran anknüpfen, besitzen wir auch in Rheinhausen gute Chancen", sagt Trainer Werner Konrads. Bis auf Lars Lippkow (beruflich verhindert) treten die Gäste in Bestbesetzung an.

(stemu/terh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ATV II kann sich nur selber schlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.